Warum machen Computer eigentlich immer Mucken?

30. Oktober 2009
Martin Althaus Von Martin Althaus, Excel, Office ...

Und wieso vor allem im Internet?

Liebe Leserin, lieber Leser,

ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber mein Computer macht nicht immer das, was ich möchte. Irgendetwas liegt immer im Argen und klappt nicht. Mal bei der einen Software, mal bei der anderen. Mal ein Hardware-Element, mal ein Datenträger. Weil ich auch viel ausprobiere, ist mein Computer eine ständige Bastelbude.

Glücklicherweise gibt es Programme, die sehr stabil laufen. Zu denen gehört auch Excel. Das war übrigens nicht immer so, aber das ist eine andere Geschichte.

Besonders fehleranfällig wird die Welt aber immer noch, wenn man das Internet einspannt. Ich wollte mir heute morgen einige Tickets für die Fußball-WM der Frauen sichern. Die findet im Jahr 2011 bekanntlich in Deutschland statt. Seit gestern ist das Online-Ticket-Portal eröffnet.

Sie kennen das sicher von anderen Online-Käufen: ein endlos erscheinender Registrierungsvorgang, in dessen Verlauf eine Vielzahl persönlicher Daten abgefragt wird. Nach mehrfachem Weiterklicken, Eingabe von Zahlungsdaten und Bestätigung diverser Bestimmungen und Erklärungen erscheint endlich der magische Button "Bestellung senden".

Wenn ich den anklicke, so klärt mich das System auf, dann werde meine Bestellung verbindlich weitergeleitet und mein Konto belastet, falls ich zum Zuge komme. Ich bin mir der Konsequenzen bewusst und klicke in freudiger Erwartung auf die Schaltfläche.

Doch dann: "Bitte warten. Sie befinden sich im Warteraum von Eventim. Bitte versuchen Sie es später noch einmal". Kein Countdown. Kein Hinweis, was mit meiner Bestellung passiert ist. Worauf soll ich warten? Auf die Bestellung oder auf die Bestätigung? Wie lange? Wieso eigentlich "Warteraum"? Ich darf ja gar nicht warten, sonder muss wieder an den Start zurück. Das ist kein Warten, das ist ein Rauswurf!

Also alles noch einmal. Wieder Daten eingeben, wieder alles bestätigen, wieder bis zum Button vorkämpfen. Daumen drücken. Draufklicken. Vergebens. Wieder lande ich im Rauswurfzimmer.

Ist meine Bestellung nun eingegangen oder nicht? Oder doppelt eingegangen? Herausbekommen kann ich das nicht. Also die Hotline des Anbieters anrufen. Für Internet-Bestellungen ist die aber erst ab 10 Uhr besetzt. Mit Personal. Um kurz nach 10 Uhr ist Sie dann wirklich besetzt. Ob mit Personal, weiß ich nicht. Ich komme nicht durch. Besetztzeichen. Schöne neue Welt!

Mit freundlichem Gruß

Ihr

Martin Althaus, Chefredakteur von Excel Daily

Werden Sie mit unseren Tipps zum Excel-Profi!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Excel-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"