Wenn Excel im Urlaub teuer wird

22. Juli 2008
Martin Althaus Von Martin Althaus, Excel, Office ...

Vor allem Roaming ist gefährlich

Gestern habe ich darüber berichtet, wie teuer es werden kann, wenn Sie Ihr Notebook im Urlaub nutzen, um Excel-Tabellen zu empfangen und zu versenden. Beim Versand über eine Mobiltelefon oder eine mobile Datenkarte können enorme Kosten entstehen.

Viele von Ihnen haben mir geschrieben und ihre eigenen negativen Erfahrungen ergänzt. Vielen Dank! Worauf Sie mich hinweisen: Es kann auch noch teurer werden als die von mir beschriebenen 300 Euro für 30 MB Daten in der Schweiz. Andere Anbieter und Länder verlangen noch höhere Gebühren.

Daher sollten Sie darauf achten, dass Sie die mobile Datenübertragung auf das Wesentliche beschränken. Und denken Sie auch daran, das automatische Herunterladen von Updates durch Windows zu unterbinden. Sonst kann es Ihnen schnell passieren, dass – von Ihnen unbemerkt – Hunderte von Megabyte Daten transferiert werden, obwohl Sie nur ein paar kleine Mails versendet haben.

Werden Sie mit unseren Tipps zum Excel-Profi!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Excel-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"