Wenn Viren Chaos anrichten

23. September 2010
Martin Althaus Von Martin Althaus, Excel, Office ...

Warum Sie auch Ihr Excel schützen müssen

Liebe Leserin, lieber Leser,

chaotische Zustände sollen in Atomanlagen im Iran herrschen. Durch den Computervirus Stuxnet seien dort Systeme infiziert worden.

Wie die "Financial Times Deutschland" berichtet, komme möglicherweise nicht-lizenzierte Siemens-Software in der betroffenen Anlage in Bushehr zum Einsatz, die zudem noch falsch konfiguriert sei. Das habe die Infektion erleichtert.

Wer nun genau hinter den Angriffen steht, ist völlig unklar. Jedenfalls hat das Geschehen alles für einen Agententhriller. Es geht um Gefahren, Geheimdienste und Geld.

Das klingt weit weg? Vorsicht: Computerviren sind schnell und flexibel!

Achten Sie daher immer auf Ihre Sicherheit. Sorgen Sie für aktuelle Virenschutzprogramme und stets aktuelle Windows-Updates. Sprechen Sie das Thema der Gefährdung durch infizierte Dokumente oder Arbeitsmappen auch gegenüber Ihrer IT-Abteilung an.

Mit freundlichem Gruß

Ihr

Martin Althaus, Chefredakteur von Excel Daily

Werden Sie mit unseren Tipps zum Excel-Profi!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Excel-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"