Wie die Regierung den Hardware-Absatz ankurbeln kann

24. Dezember 2008
Martin Althaus Von Martin Althaus, Excel, Office ...

In Australien wandern Staatshilfen in die Hände der Elektronikhändler

Liebe Leserin, lieber Leser,

auf dem gesamten Globus überlegen Regierungen, wie Sie die herannahenden Vorboten einer düsteren Konjunktur ein wenig verlangsamen können.

Australien setzt mit einer Familienbeihilfe in Höhe von ungefähr 500 Euro pro Kind auf ein Ankurbeln der Binnenkonjunktur. Den Familien wurde das Geld vor einigen Tagen ausgezahlt.

Wie Elektronikhändler berichten, hat sich der Absatz von Spielkonsolen überraschend verdoppelt – und zwar unmittelbar nach dem Eintreffen des Geldes bei den Familien.

Das zeigt zwar, dass Steuerschecks den Konsum wirklich ankurbeln, demonstriert aber auch die Prioritäten vieler Familien. Wie sich das Konsumpaket auf den Absatz von Software wie Excel in Australien auswirkt, das würde mich interessieren.

Denn der eine oder legt sich garantiert auch ein Softwarepaket wie Excel zu, meint zumindest

Ihr

Martin Althaus, Chefredakteur von Excel Daily

Werden Sie mit unseren Tipps zum Excel-Profi!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Excel-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"