Wie Microsoft bei den Vista-Verkaufszahlen mogelt

04. August 2008
Martin Althaus Von Martin Althaus, Excel, Office ...

Auch XP-Rechner werden als Vista-PCs gewertet

Wenn Sie sich die offiziellen Verkaufszahlen von Microsoft Vista anschauen und die mit denen vergleichen, die von Marktforschern stammen, dann gibt es da ein offensichtliches Missverhältnis.

Tatsächlich ist es so, dass viel Computer immer noch mit Windows XP ausgeliefert werden. Dennoch rechnet Microsoft die verkauften Lizenzen zu den Vista-Verkäufen hinzu.

Das liegt am Downgrade-Recht von Vista. Wer Vista mit einem neuen PC kauft bekommt bei vielen großen Herstellern das so genannte "Dowgrade-Recht". Damit darf man auf dem Rechner anstelle von Vista auch Windows XP installieren. Ein Käufer bekommt sozusagen eine Vista- und eine XP-Lizenz im Paket. Das Prinzip wurde zum Ankurbeln das Vista-Verkaufs eingeführt. Kunden kaufen Vista und wenn sie nicht zu frieden sind, brauchen sie eine erforderliche XP-Lizenz nicht kaufen.

Weil aber viele Kunden ihren Computer lieber weiter mit XP ausgeliefert bekamen, haben Hersteller wie HP und andere die Vista-Lizenz von vorneherein genutzt, um per Downgrade das ältere XP auf einem neuen Rechner zu installieren (und Vista auf einem Datenträger mitzuliefern). Weil aber so auch eine Vista-Lizenz im Paket enthalten ist, zählt der verkaufte PC bei Microsoft zum Vista-Verkauf.

Angeblich soll es sich um stolze 40 Millionen Lizenzen handeln, die Microsoft zu den Vista-Verkaufszahlen bucht, die aber tatsächlich auf das Konto von Windows XP gehen.

Werden Sie mit unseren Tipps zum Excel-Profi!

Jetzt gratis per E-Mail

  • Excel Vorlagen zum Sofort-Download
  • Geprüfte Vorlagen zum Sofort-Einsatz
  • Gratis Makros & Add-Ins im Downloadcenter
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Excel-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"