Formelsatz mit LaTeX

09. April 2015
Achim Wagenknecht Von Achim Wagenknecht, Freeware & Open Source, News & Trends, Linux, OpenOffice, Picasa, GIMP, Multimedia ...

Der eingebaute Formeleditor von LibreOffice reicht Ihnen nicht? Mit der Erweiterung TexMaths haben Sie jede Formel im Griff.

Windows+Linux / Deutsch / Open Source. LaTeX ist an Universitäten der beliebteste Standard zur Beschreibung mathematischer Formeln. Auch Formeln anderer Fächer lassen sich in LaTeX darstellen. Mit TexMaths nutzen Sie die Flexibilität und Mächtigkeit von LaTeX in LibreOffice.

Sie beschreiben Ihre Formeln in LaTeX und fügen sie in LibreOffice ein. Die Formeln werden als Bild eingefügt. Dabei können Sie das Vektorformat SVG verwenden, damit Ihre Formeln immer gestochen scharf erscheinen. TexMaths funktioniert auch in OpenOffice, dann aber nur mit dem Pixelformat PNG.

Sie können TexMaths von der Projektseite herunterladen und mit dem Erweiterungs-Manager von LibreOffice installieren. TexMaths fügt eine eigene Symbolleiste in Writer ein. Diese können Sie mit dem Menübefehl "Ansicht / Symbolleisten" ein- und ausschalten.

Wenn sie TexMaths anklicken, öffnet sich ein Fenster, in das Sie Ihren LaTeX-Code eingeben. Hilfestellungen dazu gibt das Programm nicht, Sie können die Schreibweisen aber im Internet nachschlagen - zwei übersichtliche Seiten dazu habe ich unten verlinkt.

Der Quelltext der Formeln wird zusammen mit der Grafik in Ihr Dokument eingebettet, so dass Sie Ihre Formel jederzeit überarbeiten können. Klicken Sie die Formelgrafik mit der rechten Maustaste an und wählen Sie "Beschreibung", um den Formeltext aufzurufen.

Der eingebaute Formeleditor von LibreOffice nimmt Formeln in einer sehr ähnlichen Schreibweise an wie TexMaths. TexMaths setzt die Formeln jedoch schöner. Da TexMaths auf externe Hilfsprogramme zurückgreift, ist der Funktionsumfang zudem größer. Wenn Sie anspruchsvolle wissenschaftliche Formeln setzen möchten, kommen Sie um TexMaths kaum herum.

Mehr zum Thema

So nutzen Sie endlich alle Office-Möglichkeiten!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"