So nutzen Sie die Rechtschreibprüfung optimal

14. Mai 2013
Achim Wagenknecht Von Achim Wagenknecht, Freeware & Open Source, News & Trends, Linux, OpenOffice, Picasa, GIMP, Multimedia ...

LibreOffice hilft dabei, richtig zu schreiben. Manche Fehler übersieht der Computer aber.

Windows+Linux / Deutsch / Open Source. Wer mit LibreOffice schreibt, kennt sie: die roten Kringel, die unter manchen Wörtern erscheinen. Damit markiert das Programm falsch geschriebene Wörter - oder solche, die es einfach nicht kennt. Sie können die Rechtschreibprüfung in mehreren Stufen abschalten. Unter "Extras / Sprache" lässt sich die Rechtschreibfunktion "Für die Auswahl", "Für den Absatz" oder "Für den gesamten Text" abschalten, indem Sie hinter der entsprechenden Option  auf "Keine" klicken.

Wörter, die LibreOffice zunächst nicht kennt, können Sie ins Wörterbuch aufnehmen. Dazu starten Sie mit der Taste F7 oder  dem Menübefehl "Extras / Rechtschreibung und Grammatik" die ausführliche Rechtschreibprüfung. Es öffnet sich ein zusätzlichen zweigeteiltes Fenster, in dem oben jeweils ein Satz erscheint. Falsch geschriebene Wörter sind rot markiert. Im unteren Bereich zeigt das Programm Korrekturvorschläge an, die Sie mit einem Klick auf "Ändern" übernehmen können. Sind Sie sich jedoch sicher, dass Sie das Wort richtig geschrieben haben, dann übernehmen Sie es ins Wörterbuch, indem Sie auf "Hinzufügen" klicken.

Unter "Extras / Optionen" können Sie die Rechtschreibprüfung an Ihre Bedürfnisse anpassen. So können Sie dort unter "Spracheinstellungen / Sprachen" festlegen, welche Sprachen Sie in Ihren Dokumenten benutzen. Die deutsche Sprache gibt es dabei gleich in mehreren Varianten für Deutschland, Liechtenstein, Luxemburg, Österreich und die Schweiz.

Sie möchten lieber nach der alten deutschen Rechtschreibung schreiben? Ein entsprechendes Wörterbuch finden Sie hier. Es wird als oxt-Datei geliefert und kann mit "Extras / Extension Manager" installiert werden.

Mehr zum Thema:

So nutzen Sie endlich alle Office-Möglichkeiten!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"