So rechnen Sie Zeitangaben aus Linux in Calc um

13. November 2014
Achim Wagenknecht Von Achim Wagenknecht, Freeware & Open Source, News & Trends, Linux, OpenOffice, Picasa, GIMP, Multimedia ...

Linux erfasst die Zeit in Sekunden seit 1970. LibreOffice dagegen rechnet mit Tagen seit 1899.

Windows+Linux / Deutsch / Open Source. In Europa messen wir alles mit dem metrischen System, außer der Zeit. Während das metrische System alles in praktische Dezimalschritte unterteilt, bleiben wir bei der Zeit beim Zwölfer-System und rechnen mit 2x12 Stunden für einen Tag, 5x12 Minuten für eine Stunde und ebenso vielen Sekunden für eine Minute.

Programmierer mögen solche Komplikationen nicht, und daher rechnen Computerprogramme intern meist mit einer einzigen Zeiteinheit und deren Vielfachen. Dummerweise ist das nicht immer die gleiche Einheit. so rechnet Linux mit Sekunden seit dem 1.1.1970, 0:00 Uhr. LibreOffice dagegen rechnet mit Tagen seit 1899. Stunden, Minuten und Sekunden werden als Dezimalbrüche von Tagen erfasst.

Der Linux-Zeitstempel ist zur Zeit eine zehnstellige Zahl, die mit 14 anfängt. Mit dem folgenden Befehl können Sie sich den aktuellen Wert dieser Zahl auf der Kommandozeile anzeigen lassen:
date +%s

Manchmal müssen Linux-Zeitstempel in LibreOffice weiter verarbeitet werden. Das kommt zum Beispiel vor, wenn Tabellen aus SQL-Datenbanken exportiert und in Calc eingelesen werden.

In solchen Fällen rechnen Sie die Sekunden in Tage und deren Bruchteile um, indem Sie den Wert durch die Anzahl der Sekunden eines Tages teilen. Steht der Zeitstempel in der Zelle A1, lautet die Formel:
=A1/86400

Damit das Ergebnis stimmt, muss nun noch der Start-Zeitpunkt addiert werden:
=A1/86400+DATUMWERT("1970-01-01")

Als Ergebnis erhalten Sie zunächst wieder eine Bruchzahl. Wenn Sie diese jedoch als Datum formatieren, zeigt Calc das Kalenderdatum und die Uhrzeit in der üblichen, lesbaren Form an.

Mehr zum Thema

So nutzen Sie endlich alle Office-Möglichkeiten!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"