So stellen Sie Tastenkappen in Ihren Texten dar

01. Januar 2019
Achim Wagenknecht Von Achim Wagenknecht, Freeware & Open Source, News & Trends, Linux, OpenOffice, Picasa, GIMP, Multimedia ...

Wer wie ich viel über Computer schreibt, der hat immer wieder Tasten und Tastenkombinationen in seinen Texten. Mit der Schriftart "Linux Biolinum Keyboard" stellen Sie diese grafisch im Text dar.

Windows+Linux / Deutsch / Open Source. Tastaturbefehle kann man im Text besser erkennen, wenn die Tastenkappen durch abgerundete Rahmen um die Buchstaben angedeutet werden. Mit der Schrift "Linux Biolinum Keyboard" geht das besonders komfortabel. Die Schrift stellt nämlich Sondertasten automatisch durch Ligaturen dar. Das heißt, wenn Sie zum Beispiel F3 schreiben und die beiden Zeichen in Linux Biolinum Keyboard formatieren, so werden diese gleich als die Tastenkappe der Funktionstaste F3 dargestellt. Das funktioniert auch mit Strg, Alt, AltGr und vielen anderen Sondertasten.

Die Schriftart wird in einem Paket mit mehreren anderen Schriften geliefert. Der Download hat das Format "tgz", das sich auf Linux-PCs problemlos öffnen lässt. Unter Windows können Sie die Datei mit 7-Zip oder mit dem Double Commander öffnen. Beide habe ich unten verlinkt. In 7-Zip scheint das Archiv zunächst nur eine Datei zu enthalten. Klicken Sie diese doppelt an, so erscheinen die weiteren Dateien.

Mehr zum Thema

So nutzen Sie endlich alle Office-Möglichkeiten!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"