Änderungen an Terminen bzw. Aufgaben schnell speichern

02. November 2010
Franz Grieser Von Franz Grieser, Outlook, Office, News & Trends ...

So speichern Sie Änderungen an einem Termin bzw. einer Aufgabe, ohne die Hände von der Tastatur zu nehmen.

Wenn Sie einen Termin bzw. eine Aufgabe neu anlegen oder in einem vorhandenen Eintrag Änderungen vornehmen und dabei gerade die Hände auf der Tastatur haben, ist es unpraktisch, erst wieder zur Maus zu greifen, um den Button „Speichern und schließen“ anzuklicken.

Schneller geht es mit folgenden Tasten bzw. Tastenkombinationen:

  • Drücken Sie einfach ALT+S, die Schnelltaste für den Button „Speichern und schließen“.

  • Drücken Sie STRG+S, das Tastenkürzel, das in vielen Anwendungen für „Speichern“ steht. Dann drücken Sie ESC, um den Dialog zu schließen.

  • Drücken Sie ESC, um den Dialog zu schließen, und beantworten Sie die Sicherheitsabfrage, ob die Änderungen gespeichert werden sollen, mit der Eingabetaste.

  • Eine weitere Möglichkeit: ALT+D, dann S (für „Datei, Speichern“) und zuletzt ESC zum Schließen.



So nutzen Sie endlich alle Outlook-Möglichkeiten!
Jetzt gratis per E-Mail

  • Gratis Outlook-Installationsanleitung
  • Kontoeinstellungen für die wichtigsten Provider
  • Wie Sie Outlook mit Ihrem Smartphone und Tablet synchronisieren
  • + Gratis Newsletter MS Office-Praxistipps per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Office-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • jederzeit abbestellbar
  • + Gratis Newsletter MS Office-Praxistipps per E-Mail
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"