Anlegen neuer Mail-Konten unterbinden

13. Dezember 2008
Franz Grieser Von Franz Grieser, Outlook, Office, News & Trends ...

So verhindern Sie als Administrator, dass die Nutzer zusätzliche Mail-Konten in Outlook einrichten.

Wenn Sie als Administrator für ein kleines Firmennetzwerk verantwortlich sind und verhindern wollen, dass die Mitarbeiter mit ihrem Outlook auch Mails von privaten Konten abrufen, nehmen Sie Ihnen am einfachsten die Möglichkeit, zusätzliche Mail-Konten anzulegen (das Firmenkonto muss dazu bereits eingerichtet sein).

Dass ein Nutzer neue Mail-Konten anlegt, verhindern Sie über Eingriffe in die Windows-Registry:

1. Beenden Sie auf dem jeweiligen PC Outlook und die übrigen laufenden Anwendungen.

2. Drücken Sie die Windows-Taste und gleichzeitig R, geben Sie „regedit“ ein, und drücken Sie die Eingabetaste.

3. Öffnen Sie den Schlüssel HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\XX.X\Outlook\Options.

„XX.X“ steht dabei für die verwendete Outlook-Version: Bei Outlook 2000 steht hier „9.0“, bei Outlook 2002/XP „10.0“, bei Outlook 2003 „11.0“ und bei Outlook 2007 „12.0“. Öffnen Sie den für Ihr System relevanten Schlüssel.

4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste in die rechte Fensterhälfte. Im Kontextmenü rufen Sie den Befehl „Neu, D-WORD-Wert“ auf.

5. Als Namen geben Sie den jeweiligen Begriff aus der unten stehenden Liste ein und drücken die Eingabetaste.

6. Klicken Sie den neuen Eintrag doppelt an, und geben Sie als Wert „1“ ein.

7. Beenden Sie Regedit, und starten Sie Outlook neu.

  • DisablePOP3 verhindert das Anlegen von POP3-Konten;

  • DisableIMAP verhindert das Anlegen von IMAP-Konten;

  • DisableExchange verhindert das Anlegen von Exchange-Konten;

  • DisableHTTP verhindert das Anlegen von HTTP-Konten;

  • DisableOtherTypes für andere Servertypen.

Noch ein Hinweis: Zum Ändern der Registry-Einträge sind Admin-Rechte erforderlich.

So nutzen Sie endlich alle Outlook-Möglichkeiten!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Office-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"