Auftrag ablehnen

21. September 2010
Franz Grieser Von Franz Grieser, Outlook, Office, News & Trends ...

Sagen Sie einen Auftrag lieber gleich ab, wenn Sie keine Zeit dafür haben bzw. nicht dafür geeignet sind.

Auch das ist eine Form des Delegierens: Sagen Sie Nein zu Aufträgen, die Sie (als Freiberufler) nicht übernehmen wollen bzw. (als Angestellter) nicht erledigen können. Lieber ein freundliches, aber bestimmtes „Nein“ mit Erklärung (keine Kapazitäten frei, keine Erfahrung auf dem Gebiet, ...) als ein „Ja“, wenn man schon weiß, dass es zeitlich hinten und vorne nicht geht, bzw. wenn man einfach nicht qualifiziert für die Aufgabe ist.

 

So nutzen Sie endlich alle Outlook-Möglichkeiten!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Office-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"