Daten aus beschädigter PST-Datei retten

12. April 2015
Franz Grieser Von Franz Grieser, Outlook, Office, News & Trends ...

Falls sich die Outlook-Datendatei nicht mehr öffnen und sich auch mit dem Programm „Olfix“ nicht mehr reparieren lässt, kann die kommerzielle „Outlook Recovery Toolbox“ die letzte Rettung für Ihre Outlook-Daten sein. Die Toolbox ist leider nur in Englisch erhältlich. Mit unserer Anleitung ist die Wiederherstellung aber kein Problem.

Wenn Sie über keine aktuelle Sicherungskopie Ihrer PST-Datei(en) verfügen, hilft nur ein ausgewachsenes Wiederherstellungsprogramm wie die „Outlook Recovery Toolbox“. Für den privaten Gebrauch kostet die Lizenz 49,90 Dollar (rund 47 Euro), die Business-Lizenz für den geschäftlichen Einsatz kommt auf 74,90 Dollar (etwa 70 Euro). Anhand der Testversion können Sie vor dem Kauf prüfen, ob eine Rettung möglich ist. 

Testversion installieren

So richten Sie die Testversion auf Ihrem PC ein:

  1. Laden Sie die Testversion von der folgenden Webseite: www.oemailrecovery.com/de/outlook-recovery.html herunter.
  2. Klicken Sie auf Downloaden und speichern Sie die Datei auf der Festplatte.
  3. Starten Sie die Installation durch einen Doppelklick auf die heruntergeladene Datei.
  4. Die nächsten Schritte bestätigen Sie einfach jeweils mit Next (fünf Mal) – damit bestätigen Sie die Lizenzbedingungen und lassen Icons für das Programm in das Startmenü und auf dem Desktop einfügen.
  5. Klicken Sie dann auf Install.
  6. Zum Abschluss klicken Sie auf Finish. Dadurch wird das Programm gleich gestartet.

PST-Datei wiederherstellen

Aus Sicherheitsgründen sollten Sie den Wiederherstellungsversuch mit einer Sicherungskopie der PST-Datei und nicht mit dem Original durchführen:

  1. Beenden Sie Outlook.
  2. Öffnen Sie im Explorer den Ordner, in dem Ihre PST-Dateien gespeichert sind, und kopieren Sie die beschädigte PST-Datei
  3. Wechseln Sie in das Programmfenster von Outlook Recovery Toolbox.
  4. Klicken Sie auf Search for .pst .ost files.
  5. Wählen Sie den Speicherordner der PST-Dateien aus.
  6. Wundern Sie sich nicht, wenn im Dialog Search files keine Dateien angezeigt werden. Die sehen Sie erst, wenn Sie auf Search Now klicken.
  7. Wählen Sie die Datei aus und klicken Sie auf OK.
  8. Klicken Sie auf Next und bestätigen Sie mit Yes.
  9. Es werden nun alle in der PST-Datei gefundenen Daten angezeigt. Wenn Sie alle davon wiederherstellen wollen, können Sie gleich mit Schritt 10 fortfahren. Andernfalls entfernen Sie das Häkchen vor den Einträgen, die nicht wiederhergestellt werden sollen.
  10. Klicken Sie auf Next.
  11. Wählen Sie dann den Ordner aus, in dem die gerettete PST-Datei gespeichert werden soll.
  12. Im nächsten Dialog wählen Sie Save as PST file und klicken auf Save. Es sei denn, Sie wollen jede E-Mail, jeden Termin etc. in einer eigenen Datei sichern – dann wählen Sie Save data separately und geben an, in welchen Formaten die Daten gespeichert werden sollen.
  13. Manche Sicherheitsprogramme (etwa „F-Secure“) warnen dann, dass Outlook Recovery Toolbox auf einen anderen Prozess zugreifen will. Lassen Sie das in diesem Fall zu, sonst kann das Rettungs-Tool die Daten nicht speichern.
  14. Wenn Sie die Testversion verwenden, erscheint nun der Hinweis, dass aus jedem Ordner nur je fünf Objekte gesichert werden können. Klicken Sie auf Buy Now und wählen Sie über das Web-Formular die gewünschte Lizenz und die Zahlungsmethode aus. Damit der Lizenzcode, den Sie zum Freischalten des Programms benötigen, auch ankommt, geben Sie unbedingt ein E-Mail-Konto an, auf das Sie auch unabhängig von Outlook zugreifen können – am besten eins, auf das Sie auch per Web-Oberfläche Zugang haben.
  15. Schließen Sie den Hinweisdialog aus Schritt 14 mit OK.
  16. Sehen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach.
  17. Öffnen Sie in Outlook Recovery Toolbox das Menü Help und den Befehl Enter registration code und geben Sie den Lizenzcode ein.
  18. Rufen Sie nun im Programm den Befehl Tools → Options auf.
  19. Erhöhen Sie den Wert im Feld Maximum size of new PST file(s). Geben Sie hier einen Wert ein, der höher ist als die derzeitige Dateigröße der PST-Datei. Schließen Sie den Dialog mit OK.
  20. Führen Sie dann noch einmal die Schritte ab Schritt 7 durch (das Programm hat sich Ihre Einstellungen gemerkt).

So nutzen Sie endlich alle Outlook-Möglichkeiten!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Office-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"