Desktask bringt Termine und Aufgabe auf den Desktop

02. Februar 2010
Franz Grieser Von Franz Grieser, Outlook, Office, News & Trends ...

Das kostenlose Programm Desktask zeigt die Outlook-Termine auf dem Desktop an, auch wenn Outlook nicht läuft.

Das kostenlose Tool Desktask zeigt Kalendereinträge und Aufgaben auf dem Desktop an – selbst dann, wenn Outlook nicht läuft. Dazu werden die in der Woche fälligen Aufgaben und die anstehenden Termine direkt auf dem Desktop eingeblendet.

Auch wenn das Tool in den Optionen die Möglichkeit bietet, eine deutschsprachige Übersetzung einzublenden, hat das auf unseren Testsystemen nicht funktioniert. Auch das Zusammenspiel mit einem deutschen Outlook klappt nicht auf allen PCs reibungslos. Laut Entwickler sollen Probleme mit der Outlook-Installation die Ursache dafür sein, was sich auf unseren Testsystemen nicht nachvollziehen ließ.

Falls auf Ihrem PC Probleme mit Desktask auftreten, beachten Sie bitte die Tipps zur Fehlerbehebung auf der Website von Carthago Software.

So nutzen Sie endlich alle Outlook-Möglichkeiten!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Office-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"