Gehe zu Datum

04. April 2011
Franz Grieser Von Franz Grieser, Outlook, Office, News & Trends ...

Über den Dialog „Gehe zu Datum“ springen Sie schnell zu jedem beliebigen Datum im Kalender von Outlook.

Datum auswählen

Über den Dialog „Gehe zu Datum“ springen Sie schnell zu jedem beliebigen Datum im Kalender von Outlook.

Statt monats- oder wochenweise durch den Kalender von Outlook zu blättern, springen Sie über den Dialog „Gehe zu Datum“ schneller zu einem beliebigen Datum:

  1. Drücken Sie STRG+G, um den Dialog zu öffnen.

  2. Tippen Sie das gewünschte Datum ein und drücken Sie die Eingabetaste.

Anstelle einer Datumsangabe wie „24.12.11“ können Sie auch „sprechende“ Bezeichnungen eingeben wie „Weihnachten“, „übermorgen“, „heute in 5 Wochen“ (oder kürzer „5 Wochen“) etc. Outlook nimmt als Ausgangspunkt den vor STRG+G im Kalender ausgewählten Tag und berechnet das gewünschte Datum.

So nutzen Sie endlich alle Outlook-Möglichkeiten!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Office-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"