Google Calendar Sync installieren und eigenen Kalender synchronisieren

14. Dezember 2009
Franz Grieser Von Franz Grieser, Outlook, Office, News & Trends ...

So installieren und konfigurieren Sie das Synchronisierwerkzeug für den Google-Kalender.

Google Calendar Sync einrichten

So installieren und konfigurieren Sie das Synchronisierwerkzeug für den Google-Kalender.

Zum Synchronisieren Ihres Outlook mit einem Gruppenterminkalender benötigen Sie einen Google-Kalender sowie die kostenlose Software Google Calendar Sync.

Falls Sie die Software über den Link in diesem Artikel nicht finden, geben Sie am einfachsten ins Google-Suchfenster „Google Calendar Sync“ ein und klicken auf die erste Fundstelle „Getting Started with…“. Hier finden Sie den Download-Link für die Synchronisiersoftware. Laden Sie die Software herunter.

Fertigen Sie vor der Installation des Synchronisier-Tools unbedingt eine Datensicherung Ihres Outlook-Kalenders an.

Für die Installation der Google-Software benötigen Sie Administratorrechte in XP bzw. Vista, für den späteren Betrieb nicht mehr. Zum Installieren gehen Sie so vor:

1. Falls Sie sich erstmals beim Google-Kalender anmelden, müssen Sie diesen erst konfigurieren – sonst gibt es beim ersten Synchronisierversuch eine Fehlermeldung. Dazu melden Sie sich auf www.google.com/calendar mit Ihrem Kennwort an (wenn Sie bereits ein Konto bei Google Mail besitzen, nehmen Sie den Benutzernamen und das Kennwort), geben Ihren Namen ein, wählen die Zeitzone und klicken auf „Weiter“.

2. Über „Einstellungen“ wählen Sie das „Datumsformat“, das „Zeitformat“ und den Wochenbeginn (Feld „Woche beginnt am“) analog zu den Einstellungen in Ihrem Outlook. Klicken Sie dann auf „Speichern”.

3. Starten Sie die Installation von Google Calendar Sync, geben Sie Ihr Einverständnis für die Lizenzbedingungen und lassen Sie die Software auf der Festplatte installieren.

4. Geben Sie ins Feld „Email“ Ihren Kontonamen bei Google ein und darunter Ihr Kennwort.

5. Wählen Sie die Synchronisierweise „2-way“, wenn die Daten in beide Richtungen übertragen werden sollen, bzw. eine der beiden „1-way“-Optionen, falls die Daten nur aus dem Google-Kalender nach Outlook bzw. umgekehrt kopiert werden sollen. Wenn Sie Google Calendar Sync allein nutzen, ist „2-way“ eine gute Wah.

6. Im Feld „Sync every x minutes“ geben Sie an, wie häufig synchronisiert werden soll; das kürzestmögliche Intervall sind 10 Minuten.

7. Dann klicken Sie auf „Save“.

8. Nun werden die Daten zwischen den beiden Kalendern abgeglichen. Während der Datenübertragung erscheinen zwei bewegte Pfeile im Icon von Google Calendar Sync in der Taskleiste. Nach der Übertragung klicken Sie im Google-Kalender auf „Aktualisieren“, damit die Änderungen angezeigt werden.

Zum Synchronisieren müssen Sie den Google-Kalender übrigens nicht geöffnet haben: Die Sync-Software merkt sich Ihren Benutzernamen und das Kennwort.

So nutzen Sie endlich alle Outlook-Möglichkeiten!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Office-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"