Google-Kalender freigeben

14. Dezember 2009
Franz Grieser Von Franz Grieser, Outlook, Office, News & Trends ...

So geben Sie Ihren Google-Kalender für ausgewählte Personen frei.

Google-Kalender für andere freigeben

So geben Sie Ihren Google-Kalender für ausgewählte Personen frei.

Wenn Sie den Google-Kalender zu Terminplanung mit anderen nutzen, müssen Sie Ihren Kalender allen Teilnehmern der Arbeitsgruppe freigeben:

1. Klicken Sie dazu im Google-Kalender links auf den Pfeil rechts von Ihrer E-Mail-Adresse (unter „Meine Kalender“). Rufen Sie den Befehl „Diesen Kalender freigeben“ auf.

2. Geben Sie dann unter „Für bestimmte Personen freigeben“ die Google-Mail-Adresse der gewünschten Person ein.

3. Unter „Berechtigungseinstellungen“ wählen Sie aus, ob die andere Person Ihre Termine komplett sehen, diese auch ändern und möglicherweise sogar freigeben darf oder ob sie nur sehen darf, dass Sie verfügbar bzw. beschäftigt sind.

4. Falls Sie den Kalender noch anderen Personen freigeben wollen, klicken Sie auf „Person hinzufügen“ und wiederholen Schritt 1 bis 3.

5. Zum Abschluss klicken Sie auf „Speichern“.

Jeder, dem Sie Ihren Kalender freigeben, erhält nun eine E-Mail mit einem Link, über den er Ihren Google-Kalender öffnen und in seinem eigenen Kalender anzeigen lassen kann.

So nutzen Sie endlich alle Outlook-Möglichkeiten!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Office-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"