Outlook 2000 im Systray

10. April 2009
Franz Grieser Von Franz Grieser, Outlook, Office, News & Trends ...

Mit dem kostenlosen Programm Outlock können Sie ältere Versionen von Outlook zum Icon im Systray minimieren.

Während Outlook ab Version 2002 zu einem Icon in der Systray minimiert werden kann, ist das mit Bordmitteln für ältere Outlook-Versionen nicht möglich. Abhilfe schafft hier ein kostenloses Programm namens Outlock.

Outlock erscheint als als Icon im Systray und lädt Outlook 2000 als unsichtbare Instanz in den Speicher. Auf diese Weise kann Outlook an fällige Termine erinnern und über den Eingang neuer E-Mails informieren. Mit einem rechten Mausklick auf das Outlock-Icon öffnen Sie ein Kontextmenü, mit dessen Hilfe Sie neue E-Mails, Termine, etc. in Outlook eingeben können.

Outlock 1.2 erhalten Sie hier. Es ist nur in englischer Sprache verfügbar und arbeitet mit Outlook 97 bis 2000 und Windows 98, NT 4 und XP.

So nutzen Sie endlich alle Outlook-Möglichkeiten!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Office-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"