Outlook als Standardprogramm für E-Mails

02. September 2010
Franz Grieser Von Franz Grieser, Outlook, Office, News & Trends ...

So machen Sie Outlook zum Standardprogramm für E-Mails, Kontakte und Termineinträge.

Outlook zum Standardprogramm machen

So machen Sie Outlook zum Standardprogramm für E-Mails, Kontakte und Termineinträge.

Frage: Wie und wo kann ich einstellen, dass Outlook als Standardprogramm für E-Mails gelten soll?

Antwort: In Outlook bis Version 2007 gehen Sie so vor:

1. Rufen Sie den Befehl „Extras, Optionen“ auf.

2. Öffnen Sie das Register „Weitere“.

3. Schalten Sie hier die Option „Outlook als Standardprogramm für E-Mail, Kontakte und Kalender einrichten“ ein.

4. Schließen Sie den Dialog.

In Outlook 2010 gehen Sie so vor:

1. Rufen Sie „Datei, Optionen“ auf.

2. Öffnen Sie das Register „Allgemein“.

3. Schalten Sie hier „Outlook als Standardprogramm für E-Mail, Kontakte und Kalender einrichten“ unter „Startoptionen“ ein.

4. Schließen Sie den Dialog.

So nutzen Sie endlich alle Outlook-Möglichkeiten!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Office-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"