Outlook Security Manager gibt Zugriff auf wichtige Sicherheitseinstellungen

13. Februar 2011
Franz Grieser Von Franz Grieser, Outlook, Office, News & Trends ...

Der kostenlose Outlook Security Manager gibt Ihnen Zugriff auf wichtige Sicherheitseinstellungen in Outlook.

Sicherheitseinstellungen in Outlook

Der kostenlose Outlook Security Manager gibt Ihnen Zugriff auf wichtige Sicherheitseinstellungen in Outlook.

Der kostenlose Outlook Security Manager ist ein eigenständiges Programm, das Sie über das Startmenü aufrufen. Es gibt Ihnen Zugriff auf einige der wichtigsten Sicherheitseinstellungen in Outlook, die zum Teil tief im „Optionen“-Dialog von Outlook versteckt sind. 

So können Sie über den Security Manager bequem die Makrosicherheit regeln: Welche Sicherheitsstufe? Soll allen installierten Add-Ins vertraut werden? Bei Outlook ab Version 2007 sind die Einstellungsmöglichkeiten noch feinmaschiger, so ist es hier möglich, zum Beispiel nur digital signierte Makros zuzulassen. Wer Exchange nutzt, kann auch angeben, ob Skripte in freigegebenen bzw. öffentlichen Ordnern erlaubt sein sollen oder nicht.

Unter „Nachrichtensicherheit“ bestimmen Sie, ob eingehende E-Mails nur im Nur-Text-Format geöffnet werden sollen. Außerdem können Sie angeben, dass Bilder und externe Inhalte aus HTML-E-Mails nicht geladen werden sollen. Auf Wunsch werden solche Inhalte von sicheren Absendern allerdings zugelassen.

Wie eine Reihe anderer Tools gibt Ihnen auch der Security Manager die Möglichkeit, genau zu regeln, welche Dateiformate Outlook beim Empfang von Dateianhängen blockieren soll.

Zu Outlook Security Manager

Das Tool finden Sie im Download-Katalog von Smarttools (http://www.add-in-world.com/katalog/ol-mailsecurity). Während der Installation müssen Sie einen Freischaltcode anfordern, den Sie dann per E-Mail erhalten.

Das Programm unterstützt Outlook ab Version 2002/XP bis einschließlich 2010.

Vorsicht bei mehreren Office-Installationen

Wenn auf dem PC zusätzlich zur aktuellen Office-Version noch eine ältere installiert ist, bleibt ja die alte Outlook.exe auf der Festplatte, auch wenn sie nicht mehr aufrufbar ist. Outlook Security Manager greift dann in Version 1.0 auf das ältere Outlook zu und kann nur die Einstellungen dafür ändern (bei der Installation kann man zwar angeben, welche Outlook-Version man verwendet, das Tool ignoriert das aber). Ein Wechsel der Outlook-Installation ist nachträglich nicht möglich.

Auch ein Umbenennen der alten Outlook.exe oder des Office-Ordners vor der Installation von Security Manager hat auf unserem Test-PC nicht geholfen.

So nutzen Sie endlich alle Outlook-Möglichkeiten!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Office-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"