Sie erhalten ein Angebot, das Sie nicht annehmen wollen

08. Juli 2010
Franz Grieser Von Franz Grieser, Outlook, Office, News & Trends ...

So sagen Sie diplomatisch Nein.

Was tun, wenn Sie in Angebot bekommen, das Sie nicht annehmen wollen oder können? Sie haben dabei mehrere Möglichkeiten:

  • Die klassische Methode ist es, zuerst Bedauern zu äußern, bevor man Nein sagt, zum Beispiel: „Ich würde gerne mit Ihnen ... tun, leider bin ich jedoch ...“

  • Sie sagen, dass es sich um ein interessantes, schmeichelhaftes, ... Angebot handelt. Dass Sie aber derzeit durch andere Projekte/Aufgaben/... so sehr eingespannt sind und deshalb leider Nein sagen müssen. Wenn Sie das Projekt gerne übernehmen würden, können Sie Ihren Chef natürlich auch fragen, ob Sie ein anderes dafür abgeben können.

  • Wenn Sie trotz eines Nein die Verbindung zu Ihrem Gegenüber stärken wollen, loben Sie ihn indirekt, indem Sie beispielsweise sagen: „Das würde ich mit niemand lieber machen als mit Ihnen. Aber leider ...“ Und wenn Sie Ihrem Gegenüber zutrauen, das Projekt auch alleine zu schaffen, dann sagen Sie ihm das.

  • Wenn Sie das Angebot aus grundsätzlichen Erwägungen nicht annehmen wollen, sagen Sie das auch. Und machen Sie Ihrem Gegenüber klar, dass das Nein nicht persönlich gegen ihn gerichtet ist.

So nutzen Sie endlich alle Outlook-Möglichkeiten!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Office-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"