Sperrung bestimmter Dateianhänge aufheben

14. August 2009
Franz Grieser Von Franz Grieser, Outlook, Office, News & Trends ...

Über die Registry können Sie für ausgewählte Dateitypen, die Outlook normalerweise blockiert, die Sperrung aufheben.

Gesperrte Dateitypen freigeben

Über die Registry können Sie für ausgewählte Dateitypen, die Outlook normalerweise blockiert, die Sperrung aufheben.

 Outlook ist so voreingestellt, dass es das Öffnen potenziell gefährlicher Dateianhänge aus einer E-Mail heraus unterbindet. So sind Sie gezwungen, diese Anhänge auf der Festplatte zu speichern – und können sie dann gleich mit Ihrem Virenscanner überprüfen (sofern der das nicht ohnehin bereits beim Herunterladen der E-Mail tun). Die Liste der gesperrten Dateitypen umfasst alle gefährlichen Typen, so dass Sie sie im Normalfall nicht erweitern müssen.

Umgekehrt kann es aber nervig sein, wenn Sie beispielsweise häufig VBA-Makros oder auch Hilfedateien per E-Mail bekommen, dass Outlook diese Dateien abblockt. Wenn Sie die Sperrung einzelner Dateitypen verhindern wollen, können Sie diese beispielsweise über das kostenlose Programm OutlookTools wieder freischalten (siehe die Besprechung hier

Falls Sie OutlookTools nicht installieren wollen, erreichen Sie den gleichen Effekt auch durch Editieren der Windows-Registry:

1. Beenden Sie Outlook und rufen Sie über „Start, Ausführen“ das Programm Regedit auf.

2. Öffnen darin den Schlüssel HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\xx.x\Outlook\Security („xx.x“ hängt von der Versionsnummer Ihres Outlook ab: Outlook 2000 hat die Nummer „9.0“, Outlook 2007 „12.0“)

3. Fügen Sie über „Bearbeiten, Neu, Zeichen“ einen neuen Eintrag „Level1Remove“ ein.

4. Klicken Sie diesen Eintrag doppelt an und geben Sie die Dateierweiterungen, die nicht mehr gesperrt werden sollen, getrennt durch Strichpunkte ein: beispielsweise „.chh;.hlp“.

5. Schließen Sie Regedit und starten Sie Outlook neu.

So nutzen Sie endlich alle Outlook-Möglichkeiten!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Office-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"