Systematisch vorgehen beim Ausmisten

30. November 2010
Franz Grieser Von Franz Grieser, Outlook, Office, News & Trends ...

Sortieren Sie beim Aufräumen die Dinge aus, die Sie nicht mehr brauchen, heben Sie die Dinge auf, bei denen Sie unsicher sind, und räumen Sie die Dinge, die Sie noch brauchen, griffbereit ein.

Widmen Sie sich bei jeder Ausmistaktion immer einem genau eingegrenzten Bereich, zum Beispiel einem Regalfach oder einer Schublade. Und gehen Sie dann in 6 Schritten vor:

1. Räumen Sie den Bereich komplett leer.

2. Nutzen Sie dabei das im Anschluss beschriebene Triage-System, um gleich beim Ausräumen die Dinge in eine von 3 Kategorien einzuordnen.

4. Machen Sie den nun komplett leeren Bereich sauber (Staubwischen, ...).

5. Räumen Sie die Dinge, die Sie behalten wollen, wieder ein.

6. Entsorgen Sie die Dinge, die Sie nicht mehr behalten wollen. An dem Ort, an dem Sie die 3 Haufen gebildet haben, darf nichts zurückbleiben.

Beim Ausräumen sortieren Sie die Dinge, die Sie in die Hand nehmen, in 3 Haufen ein (entweder auf einem freien Tisch oder an einer freien Stelle auf dem Boden). Die 3 Kategorien sind:

        • Kategorie 1: Wunderbar, behalten
          Auf diesen Haufen legen Sie alles, was gut verwendbar und funktionsfähig ist. Diese Dinge stellen Sie in Schritt 5 ordentlich und gut erreichbar an ihren Aufbewahrungsort zurück. Seien Sie allerdings kritisch beim Aussortieren und behalten Sie wirklich nur die Dinge, die „wunderbar“ sind (also Dinge, die Sie gern benutzen) und die sich bewährt haben. Wenn Dinge mehrfach vorhanden sind (etwa zwei Radiergummis oder zwei Scheren) und den gleichen Zweck erfüllen, dann wählen Sie das wunderbarste Exemplar aus und legen das andere in eine der beiden übrigen Kategorien.

        • Kategorie 2: Wegwerfen
          Auf diesem Haufen landet beim alles, was überflüssig, überholt oder kaputt ist, ebenso alles, was Sie seit mindestens einem Jahr nicht mehr verwendet haben (einzige Ausnahme: Dinge, die Sie nur einmal pro Jahr brauchen). Damit Sie diese Dinge sinnvoll entsorgen können, sortieren Sie sie am besten gleich vor in Altpapier, Restmüll, etc. Sie können natürlich auch eine Kiste für Ebay oder den Flohmarkt machen und eine für Dinge, die andere noch brauchen können. Aber bieten Sie diese Dinge dann sehr schnell auf Ebay bzw. einem Flohmarkt an bzw. schenken Sie sie Personen, die sie benötigen. Und werfen Sie alles weg, was nicht gleich einen Abnehmer findet.

        • Kategorie 3: Fragezeichen
          Alles, bei dem Sie sich nicht zwischen Wegwerfen und Behalten entscheiden können, landet auf dem Haufen „Fragezeichen“. Diese Dinge packen Sie in eine Kiste (gut beschriften, was in der Kiste ist) und bringen sie, wenn sie voll ist, in den Keller, auf den Speicher oder eine sonstige Aufbewahrungsmöglichkeit. Schauen Sie diese Kiste(n) regelmäßig alle 6 Monate durch - und werfen Sie alles weg, was Sie dann nicht mehr brauchen. Erfahrungsgemäß können Sie (fast) alles wegwerfen, was Sie ein Jahr nicht mehr gebraucht haben.

So nutzen Sie endlich alle Outlook-Möglichkeiten!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Office-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"