Unbekannter Dateityp

18. Januar 2009
Franz Grieser Von Franz Grieser, Outlook, Office, News & Trends ...

So ordnen Sie unbekannte Dateitypen den zugehörigen Programmen zu.

Dateityp ist nicht zugeordnet

So ordnen Sie unbekannte Dateitypen den zugehörigen Programmen zu.

Kennen Sie das Problem? Sie bekommen immer mal wieder Dateianhänge zugeschickt, die Sie nicht öffnen können?

Dass bestimmte Dateitypen auf Ihrem System nicht den zugehörigen Anwendungsprogrammen zugeordnet sind, kann 2 Gründe haben:

a) die notwendigen Programme sind nicht installiert (so können zum Beispiel Corel-Draw-Dateien mit der Erweiterung .CDR halt nur mit Corel Draw geöffnet werden);

b) das notwendige Programm ist zwar installiert, die Verknüpfung ist aber verloren gegangen – das kann zum Beispiel dann passieren, wenn Sie in der Zwischenzeit ein anderes Programm installiert hatten, das bei der Installation mit dem Dateityp verknüpft wurde, und wenn das Programm inzwischen wieder deinstalliert wurde (manchmal werden dabei die ursprünglichen Verknüpfungen nicht wiederhergestellt).

Um einem Dateityp ein Programm zuzuordnen, das auf Ihrem PC installiert ist, gehen Sie in Windows XP so vor:

1. Rufen Sie „Start, Systemsteuerung“ auf und klicken Sie auf „Ordneroptionen“.

2. Öffnen Sie das Register „Dateitypen“.

3. Klicken Sie auf „Neu“.

4. Geben Sie die die Dateierweiterung (etwa CDR bei Corel-Draw-Grafiken) ein, und klicken Sie auf „OK“.

5. Wählen Sie die neu eingetragene Dateierweiterung (steht in der Regel ganz am Anfang der Liste) aus, und klicken Sie auf „Ändern“.

6. Schalten Sie die Option „Programm aus einer Liste auswählen“ ein und klicken Sie auf „OK“.

7. Wählen Sie das zugehörige Programm aus der Liste aus, und schalten Sie die Option „Dateityp immer mit dem ausgewählten Programm öffnen“ ein.

Falls Sie das Programm in der Liste nicht finden, klicken Sie auf „Durchsuchen“, suchen die Programmdatei (in der Regel eine Datei mit der Erweiterung .EXE), und klicken sie doppelt an.

8. Schließen Sie den Dialog.

Falls Sie nicht genau wissen, mit welchem Programm eine bestimmte Dateierweiterung verknüpft werden soll, sehen Sie hier nach:

Bei Bild-, Audio- und Videodateien müssen Sie nicht zwingend das zugehörige Programm installiert haben: Hier gibt es eine Reihe von Konvertierungsprogrammen, die beispielsweise Bitmap-Dateien im Format PSD (Photoshop) in andere Formate wie Tiff, BMP, PNG oder andere umwandeln.

So nutzen Sie endlich alle Outlook-Möglichkeiten!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Office-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"