Wie viel Puffer einplanen?

30. Juni 2010
Franz Grieser Von Franz Grieser, Outlook, Office, News & Trends ...

Verplanen Sie nie mehr als 60 Prozent Ihrer Arbeitszeit – lassen Sie 40 bis 50 Prozent Puffer.

Unvorhergesehene Ereignisse, Störungen und Dinge, auf die Sie keinen oder wenig Einfluss haben, machen immer wieder einmal die Planung zunichte. Es empfiehlt sich daher, nur etwa die Hälfte der verfügbaren Arbeitszeit fest zu verplanen. Auf diese Weise So können Sie flexibel auf unvorhergesehene Ereignisse reagieren und müssen Ihre Planung nicht beim kleinsten Problem, das auftaucht, komplett umstellen.

Lothar Seiwert empfiehlt im Rahmen seiner ALPEN-Methode folgende Aufteilung:

  • 60 Prozent der Arbeitszeit für die geplanten Aktivitäten aus Ihrem Tagesplan

  • 20 Prozent für Unerwartetes wie Störungen, Zeitdiebe oder dringende Angelegenheiten

  • 20 Prozent für spontane, kreative oder soziale Aktivitäten

Für die meisten Büroarbeiter sind das sinnvolle Richtwerte. Wenn Sie allerdings eine Führungsposition bekleiden oder eine Aufgabe haben, bei der es häufig zu Störungen kommt, empfiehlt sich eher folgende Aufteilung:

  • 50 Prozent für die fest geplanten Aktivitäten

  • 30 Prozent für unerwartete Aktivitäten und Zwischenfälle

  • 20 Prozent für spontane, kreative oder soziale Aktivitäten

So nutzen Sie endlich alle Outlook-Möglichkeiten!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Office-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"