So fällt der Blick auf das Wesentliche leichter: Die Aussage von Diagrammen mit Zahlenformaten optimieren

05. September 2018
Monika Rohn (Herausgeberin) Von Monika Rohn (Herausgeberin), Office, Bildbearbeitung, Photoshop Tutorials ...

Diagramme sind oft Ersatz für das Studium langer Zahlenkolonnen. Sie sollen auf einen Blick Entwicklungen oder Zusammenhänge deutlich machen. Damit das gelingt, sind manchmal kleine Anpassungen nötig. Lesen Sie, wie Sie die Maßeinheit fest an der Größenachse verankern, doppelte Nullen am Schnittpunkt der Achsen vermeiden, Ober- und Untergrenzen an der Größenachse zeigen.

1) Positionieren Sie Maßeinheiten gut sichtbar

Beim Betrachten eines Diagramms sollte schnell erkennbar sein, um welche Art und um welche Dimension von Werten es geht. Sind es Kilo oder Euro, sind es Hunderte oder Millionen?

Machen Sie es sich daher zu Gewohnheit, Maßeinheiten im Diagramm unten direkt an der Achse zu positionieren 1.

Nutzen Sie dazu ein spezielles Zahlenformat an der Größenachse. Ersetzen Sie dort die »0« durch die Maßeinheit, beispielsweise durch in Tsd. € oder in T€. So gehen Sie vor:

  1. Klicken Sie auf die Größenachse. Öffnen Sie mit Strg+1 den Dialog zum Formatieren. Wählen Sie dort die Rubrik Zahl 2 und dann die Kategorie → Benutzerdefiniert 3.
  2. Geben Sie in das Feld Formatcode 4 die folgende Anweisung ein: #.##0;-#.##0;"in Tsd. €". Im dritten Abschnitt des Zahlenformats legen Sie fest, dass statt »0« der in Anführungszeichen stehende Text in Tsd. € an der Achse erscheint.
  3. Klicken Sie dann auf Hinzufügen und auf Schließen.

2) Wie Sie doppelte Nullen vermeiden

Stört es Sie, wenn sich links unten am Schnittpunkt der beiden Achsen die Beschriftungen in die Quere kommen oder zwei Nullen zu sehen sind? Nutzen Sie in dem Fall den Formatcode 0%;;. Er blendet Nullwerte aus.

3) Grenzen zeigen mit farbiger Achsenbeschriftung

Auch Grenzwerte können Sie in einem Diagramm über ein benutzerdefiniertes Zahlenformat kennzeichnen.

Variante 1: Ein oberes Limit an der Größenachse anzeigen

Im folgenden Diagramm sollen Kosten ab 600.000 gekennzeichnet werden. Möglich wäre das über eine zweite Datenreihe, um mit einer Linie die vorgegebene Grenze zu zeigen. Einfacher erledigen Sie das mit diesem Zahlenformat, das Werte ab 600 Tausend Euro in Rot anzeigt:
[Rot][>=600]#.##0;[=0]"in T€";#.##0.

Variante 2: Ober- und Untergrenzen kenntlich machen

Werden Umsätze in einem bestimmten Wertekorridor erwartet – hier 200 bis 600 –, dann weisen Beschriftungen in roter bzw. grüner Farbe darauf hin. Diese Achsenbeschriftung erzeugen Sie mit folgendem Formatcode:
[Farbe10][>=600]#.##0;[Rot][<=200]0;Standard.

Werden Sie mit unseren Tipps zum Powerpoint-Profi!

Jetzt gratis per E-Mail

In MS Office-Praxistipps finden Sie wertvolle Tipps zu Word, Outlook und Powerpoint: Schritt-für-Schritt-Anleitungen zur Textverarbeitung, Verwaltung von E-Mails, Terminen und Aufgaben sowie der Gestaltung und Erstellung von Präsentationen.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Office-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • jederzeit abbestellbar
  • + Gratis Newsletter MS Office-Praxistipps per E-Mail
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"