Ansprechende Dokumente mit Linien und Rahmen

26. April 2012

Mit den Linien- und Rahmenfunktionen lassen sich beliebige Textstellen optisch trennen oder besonders hervorheben. So machen Sie aus einem einfachen Absatz einen echten Blickfang.

So rahmen Sie einen Absatz blitzschnell ein

Die einfachste Methode, eine Linie oder einen Rahmen zu einem Absatz hinzuzufügen, ist das Rahmenlinien-Tool auf der Registerkarte START, Gruppe ABSATZ (Word 2010/2007) bzw. in der Symbolleiste FORMAT (Word 2003/2002):

  1. Platzieren Sie den Cursor in dem Absatz, der eingerahmt werden soll. Möchten Sie zwei Absätze am Stück einrahmen, markieren Sie beide Absätze. Dabei müssen die beiden Absätze nicht vollständig markiert sein, es genügt, wenn jeweils ein Teil der Absätze markiert ist.
  2. Word 2010/2007: Klicken Sie auf der Registerkarte START in der Gruppe ABSATZ auf den kleinen, nach unten weisenden Pfeil der Rahmenlinien-Schaltfläche.

    Word 2003/2002: Klicken Sie auf den kleinen, nach unten weisenden Pfeil neben dem Rahmenlinien-Tool in der Format-Symbolleiste.
  3. Daraufhin öffnet sich ein Dropdown-Menü mit Symbolen für die verschiedenen Linienoptionen. Klicken Sie auf das Symbol RAHMENLINIE AUßEN.
  4. Der bzw. die Absätze werden daraufhin vollständig mit einer einfachen Linie eingerahmt.
  5. Möchten Sie den Rahmen wieder entfernen? Dann klicken Sie erneut auf den kleinen Pfeil und wählen diesmal KEIN RAHMEN.

Standardmäßig setzt Word eine dünne schwarze Linie ein. Es kann jedoch sein, dass in Ihrem Beispieldokument eine dicke oder eine gestrichelte Linie eingefügt wird. Das liegt daran, dass Word bei Einsatz des Rahmenlinien-Tools immer auf die zuletzt benutzte Linienart zurückgreift. Um die Linienart zu ändern, klicken Sie inWord 2010/2007 erneut auf den Pfeil und wählen den letzten Befehl RAHMEN UND SCHATTIERUNG.

In Word 2003/2002 rufen Sie das Menü FORMAT, Befehl RAHMEN UND SCHATTIERUNG auf. In dem jetzt angezeigten Dialogfeld wechseln Sie auf die Registerkarte RAHMEN. Hier können Sie die Linienart, die Linienstärke und vieles mehr beeinflussen.

So stellen Sie auch ohne Druckauftrag einen anderen Drucker ein

Kürzlich erreichte uns in der Redaktion von „Word Tipps & Tricks“ folgende Frage eines Lesers: Manchmal variieren die Seitenumbrüche meiner Dokumente leicht, je nachdem, welchen Drucker ich gerade verwende. Um schon am Bildschirm die Seitenaufteilung verfolgen zu können, möchte ich gerne vorab den Drucker aktivieren, auf dem das Dokument später gedruckt werden soll. Dabei soll das Dokument natürlich nicht sofort gedruckt werden. Ist es möglich, den Drucker zu wechseln, ohne gleich einen Druckauftrag zu starten?

Die Antwort der Redaktion:

Word verwendet zahlreiche Informationen des eingestellten Druckers wie Papierschächte, kleinstmögliche Seitenränder oder unterstützte Papierformate. Deshalb ist es in der Tat sinnvoll, je nach Aufgabenstellung den Drucker zu wechseln, noch bevor ein bestimmter Druckauftrag gestartet wird. Erreichen lässt sich das ganz leicht mit folgenden Schritten:

  1. Wechseln Sie auf die Registerkarte DATEI und aktivieren Sie im Backstage-Bereich die Registerkarte DRUCKER.
  2. Klicken Sie nun auf die Dropdown-Schaltfläche im Bereich DRUCKER, um die Liste der installierten Drucker zu öffnen.
  3. Wählen Sie das gewünschte Druckermodell aus.
  4. Kehren Sie zur normalen Dokumentbearbeitung zurück, indem Sie ein anderes Register im Menüband anklicken – etwa START.

Nun gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Klicken Sie in Word 2007 auf die Office-Schaltfläche und dann auf DRUCKEN oder rufen Sie in den älteren Word-Versionen DATEI-DRUCKEN auf. Damit öffnen Sie das Dialogfeld DRUCKEN.
  2. Stellen Sie im Bereich DRUCKER im Dropdown-Listenfeld NAME den gewünschten Drucker ein.
  3. Verlassen Sie das Dialogfeld mit einem Klick auf die Schaltfläche SCHLIEßEN. Ab sofort ist der gewünschte Drucker aktiv und ein Klick auf das Schnelldruck-Symbol von Word 2010/2007 oder das Drucken-Symbol in der Symbolleiste vonWord 2003, 2002 oder 2000 führt sofort zu einem Ausdruck auf dem neu eingestellten Drucker.

Wichtig: Dieser Drucker gilt immer für alle gerade geöffneten Dokumente und zwar so lange, bis Sie Word schließen.

Werden Sie mit unseren Tipps zum Word-Profi!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Office-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"