Buchstaben individuell verschieben

05. Juli 2011
Petra B. Körber Von Petra B. Körber, Word, Office, News & Trends ...

Proportionalschriften zeichnen sich dadurch aus, dass jedes Zeichen eine individuelle Breite besitzt: ein „i“ ist zum Beispiel schmaler als ein „w“. Allerdings überlappen sich die Zeichen normalerweise nicht, was mitunter zu optischen Lücken führt.

Das fällt im Fließtext kaum auf. In Überschriften oder großformatigen Bannern könnten die Lücken aber durchaus stören.

Geben Sie zum Beispiel den Text „Typografie“ ein und weisen Sie ihm die Schriftart „Times New Roman“ in einer Größe von „48“ Punkt zu.

Hier klafft eine Lücke zwischen dem „T“ und dem „y“, denn eigentlich ist unter dem Querbalken des „T“ Platz für den nächsten Buchstaben. Außerdem ist die Buchstabenkombination „fi“ eine gängige Ligatur, bei der die beiden Zeichen miteinander verschmelzen.

Mit einem kleinen Trick lassen sich diese typografischen Mängel in Word beseitigen – und zwar mit dem Feld „Advance“:

 

  1. Setzen Sie den Cursor vor den Buchstaben, den Sie weiter nach links verschieben wollen – in diesem Fall vor das „y“ im Wort „Typografie“.
  2. Wählen Sie in Word 2010, 2007 EINFÜGEN-TEXT-SCHNELLBAUSTEINE-FELD an. In Word 2003, 2002/XP, 2000 rufen Sie EINFÜGEN-FELD auf.
  3. Markieren Sie den FELDNAMEN „Advance“. In Word 2000 klicken Sie danach noch auf die Schaltfläche OPTIONEN.
  4. Geben Sie in dem Feld rechts neben VERSATZ TEXT LINKS eine Zahl ein, die bestimmt, um wie viele Punkteinheiten der nachfolgende Text nach links verschoben werden soll. Im Beispielfall geben Sie die Ziffer „4“ ein. Word 2000: Markieren Sie den SCHALTER „\l“ und klicken Sie auf HINZUFÜGEN. Anschließend fügen Sie am Ende des Textes im Feld FELDFUNKTIONEN den gewünschten Versatz an – hier also „4“.
  5. Klicken Sie auf OK. In Word 2000 müssen Sie zweimal auf OK klicken.

Das „y“ sowie der nachfolgende Text rücken dadurch um 4 Punkt weiter nach links, so dass die Lücke unter dem Querbalken des „T“ verschwindet. Das gleiche Prinzip können Sie auch für die Buchstabenkombination „fi“ anwenden.

Wenn Sie verschiedene Versatzwerte ausprobieren wollen, fügen Sie zuerst ein „Advance“-Feld ein. Danach lassen Sie sich mit Hilfe der Tastenkombination ALT+F9 die Feldfunktionen anzeigen und innerhalb der Feldfunktion ändern Sie den Wert hinter dem Schalter „\l“. Das Resultat sehen Sie, wenn Sie die Ansicht der Feldfunktionen mittels ALT+F9 wieder ausschalten. (pbk)

Werden Sie mit unseren Tipps zum Word-Profi!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Office-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"