Verhindern Sie, dass Makros ungefragt ausgeführt werden

16. August 2010
Petra B. Körber Von Petra B. Körber, Word, Office, News & Trends ...

Verhindern Sie Viren. Die meisten Makroviren haben das Ziel, die Standardvorlage (in Word: „normal.dot“) zu infizieren.

Makros dienen regulär dazu, beispielsweise in Office-Anwendungen, Arbeitsabläufe zu automatisieren. Findige Virenprogrammierer haben jedoch rasch erkannt, dass diese Sprache sich auch sehr gut dazu eignet, Viren zu programmieren. Die meisten Makroviren haben dann das Ziel, die Standardvorlage (in Word: „normal.dot“) zu infizieren, da diese bei jedem Programmstart automatisch geladen wird und der Virus so automatisch mit aktiv wird. Das Schlimme daran: Es werden dann alle neu erstellten Dokumente mit diesem Virus infiziert und er erreicht die höchst mögliche Verbreitung. Schützen Sie deshalb Ihr System vor heimtückischen Makroviren. Wie einfach das in Office 2007 geht, zeigt Ihnen dieses Video.

Werden Sie mit unseren Tipps zum Word-Profi!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Office-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"