Versehentliche Korrekturen wieder rückgängig machen

06. September 2011
Petra B. Körber Von Petra B. Körber, Word, Office, News & Trends ...

Bei der Rechtschreibprüfung genügt eine kleine Unachtsamkeit, um falsch geschriebene Wörter in das Benutzerwörterbuch aufzunehmen. Sie müssen beim Erkennen eines Fehlers nur versehentlich auf die Schaltfläche ZUM WÖRTERBUCH HINZUFÜGEN klicken. Die Folgen sind fatal, denn in Zukunft wird Word das falsch geschriebene Wort nicht mehr als Fehler erkennen. Was also tun?

Die Lösung ist zum Glück recht einfach. Sie müssen nur die Wortliste Ihres Benutzerwörterbuchs überarbeiten:

  1. Wählen Sie in Word 2010 DATEI-OPTIONEN an oder klicken Sie in Word 2007 auf die OFFICE-Schaltfläche und dann auf WORD-OPTIONEN. Anschließend gehen Sie zur Kategorie DOKUMENTPRÜFUNG. In Word 2003, 2002/XP wählen Sie EXTRAS-OPTIONEN an und wechseln auf die Registerkarte RECHTSCHREIBUNG UND GRAMMATIK.
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche BENUTZERWÖRTERBÜCHER.
  3. Markieren Sie das Benutzerwörterbuch, das fehlerhafte Einträge enthält. Häufig steht nur das Standard-Wörterbuch CUSTOM.DIC (Word 2010, 2007) bzw. BENUTZER.DIC (Word 2003, 2002/XP) zur Verfügung.
  4. Klicken Sie in Word 2010, 2007 auf die Schaltfläche WORTLISTE BEARBEITEN oder in Word 2003, 2002/XP auf ÄNDERN.
  5. Im danach angezeigten Dialogfeld markieren Sie im Listenfeld WÖRTERBUCH den fehlerhaften Eintrag und direkt im Anschluss klicken Sie auf LÖSCHEN.
  6. Falls Sie noch andere Fehler in der WÖRTERBUCH-Liste entdecken, wiederholen Sie den letzten Schritt für die betreffenden Listeneinträge.
  7. Klicken Sie auf OK, um das Benutzerwörterbuch zu aktualisieren.
  8. Verlassen Sie alle jetzt noch geöffneten Dialogfelder mit OK. (pbk)

Werden Sie mit unseren Tipps zum Word-Profi!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Office-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"