25 Sicherheitslücken stopft Microsoft im April

09. April 2010
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Am 13. April verteilt Microsoft seine nächsten Software-Pflaster, mit denen mehr oder minder schwerwiegende Sicherheitslücken in Windows und Office gestopft werden. Insgesamt werden 25 Lücken geschlossen, wofür Microsoft 11 Updates veröffentlicht.

Neun Updates sind dabei für Windows bestimmt. Bei sechs Updates handelt es sich um Software-Flicken für Sicherheitslücken, die als kritisch eingestuft werden: Über kritische Sicherheitslücken kann Schadcode auf ein System geschleust und dort ausgeführt werden.

Durch ein bereits im Vorfeld des Patchdays im April veröffentlichtes Update wurden bereits zehn Sicherheitslücken im Internet Explorer gestopft. Diese Updates wurden außerhalb der Reihe veröffentlicht, da die dadurch drohende Gefahr als verhältnismäßig groß eingestuft wurde.

Wären diese Updates ebenfalls am Patchday im April veröffentlicht worden, hätte Microsoft die respektable bzw. Furcht einflößende Zahl von 35 Sicherheitslücken geschlossen.

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Windows-News in Ihr Postfach!
Jetzt gratis per E-Mail

  • 3 Mal pro Woche kostenlose & praxisnahe Informationen zum Betriebssystem Windows im "Windows Secrets" per E-Mail! .
  • Immer als erstes die neusten Tipps & Tricks kennen
  • Für alle Anwender von Windows XP, Windows Vista, Windows 7 und Windows 8 geeignet.

Selbstverständlich können Sie den Gratis-Ratgeber auch unabhängig von einer Newsletter-Anmeldung anfordern. Schreiben Sie uns dazu bitte eine kurze E-Mail mit Link zu dieser Seite.

Weitere Artikel zu Windows News

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"