Geheimnisvoller Menüpunkt in der Systemsteuerung von Windows 7

19. Juni 2008
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Windows 7 wird zwar erst für Ende 2009 bzw. Anfang 2010 erwartet, doch immer wieder sickern Infos durch: In der Systemsteuerung von Windows 7 befindet sich ein Menüpunkt mit den Namen „Windows Sensors:

Windows Sensors in Windows 7

Neuer Menüpunkt in der Systemsteuerung von Windows 7: Windows Sensors

Wie die Windows-Expertin Mary-Jo Foley in Ihrem Blog auf ZDNET berichtet, existiert dieser Menüpunkt in der internen Testversion von Windows 7. Was genau sich hinter „Windows Sensors“ jedoch verbirgt, ist bislang noch nicht klar. Alles deutet jedoch daraufhin, dass über die Systemsteuerung in Zukunft auch Sensoren von Hardware wie Gamepads eingestellt werden können. Ebenfalls denkbar ist, dass darüber die Berührungsempfindlichkeit von Touchscreens manipuliert werden kann.

Es könnte außerdem sein, dass Windows 7 in der Lage ist, Sensoren in Smartphones zu erkennen und auf diese Weise Daten zu synchronisieren. Dafür spricht, dass sich hinter dem Menüpunkt „Windows Sensors“ auch ein Menü verbirgt, das Programme beinhaltet, die mit Windows 7-kompatiblen Sensoren Verbindung aufnehmen dürfen. Bereits standardmäßig sind dort Windows Mail und der Windows Media Player eingetragen.

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Windows-News in Ihr Postfach!
Jetzt gratis per E-Mail

  • 3 Mal pro Woche kostenlose & praxisnahe Informationen zum Betriebssystem Windows im "Windows Secrets" per E-Mail! .
  • Immer als erstes die neusten Tipps & Tricks kennen
  • Für alle Anwender von Windows XP, Windows Vista, Windows 7 und Windows 8 geeignet.

Selbstverständlich können Sie den Gratis-Ratgeber auch unabhängig von einer Newsletter-Anmeldung anfordern. Schreiben Sie uns dazu bitte eine kurze E-Mail mit Link zu dieser Seite.

Weitere Artikel zu Windows News

Jetzt gratis sichern:

Kostenloses Startpaket für Windows 10

  • + Gratis Newsletter Windows Secrets per E-Mail
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"