Intel hat einige Probleme beim Wechsel zu Windows 7 64-Bit

28. Februar 2010
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Ironie des Schicksals: Obwohl Intel an der Entwicklung von Windows 7 beteiligt war und Microsoft dabei unterstützt hat, ein stabiles, sicheres und schnelles Betriebssystem auf den Markt zu bringen, hat der Chip-Hersteller Probleme beim Wechsel von XP zu Windows 7:

Da Intel auf die 64-Bit-Version von Windows 7 wechselt, können keine 16-Bit-Programme mehr genutzt werden, obwohl mehrere 16-Bit-Programme noch immer intern bei Intel genutzt werden.

Zu einem weiteren Problem bei der Migration von Windows XP zu Windows 7 kommt es, weil Windows 7 in der 64-Bit-Version Anwendungen mit 32-Bit in einem Verzeichnis ablegt, das mit dem Zusatz „(x86)“ markiert ist. Diese Bezeichnung wird jedoch von Intel-Anwendungen nicht erwartet – stattdessen wird die bei XP übliche Bezeichnung „Program Files“ bzw. das deutsche Pendant „Programme“ erwartet. Intel muss somit seine Anwendungen entsprechend anpassen, was jedoch vom Programmieraufwand her nicht allzu gravierend ausfallen dürfte.

Trotz dieser Schwierigkeiten ist der Wechsel zur 64-Bit-Version von Windows 7 für Intel der richtige Schritt, da sich das Unternehmen eigenen Angaben zufolge damit fit für die Zukunft macht.

Dazu passt jedoch nicht, dass Intel weiterhin am Internet Explorer 6 festhält: Diese Version des Internet Explorer gerät immer wieder in die Kritik, weil sie mit Sicherheitslücken auf sich aufmerksam macht.

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Windows-News in Ihr Postfach!
Jetzt gratis per E-Mail

  • 3 Mal pro Woche kostenlose & praxisnahe Informationen zum Betriebssystem Windows im "Windows Secrets" per E-Mail! .
  • Immer als erstes die neusten Tipps & Tricks kennen
  • Für alle Anwender von Windows XP, Windows Vista, Windows 7 und Windows 8 geeignet.

Selbstverständlich können Sie den Gratis-Ratgeber auch unabhängig von einer Newsletter-Anmeldung anfordern. Schreiben Sie uns dazu bitte eine kurze E-Mail mit Link zu dieser Seite.

Weitere Artikel zu Windows News

Jetzt gratis sichern:

Kostenloses Startpaket für Windows 10

  • + Gratis Newsletter Windows Secrets per E-Mail
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"