Microsoft beseitigt 8 gefährliche Sicherheitslücken – eines bleibt jedoch weiterhin offen

10. September 2008
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Microsoft liefert diesmal vier Patches, die acht Sicherheitslücken stopfen.

Der umfangreiche Patch behebt acht Sicherheitslecks

Über diese Sicherheitslücken können Angreifer Programmcode ausführen und damit erheblichen Schaden anrichten. Alle Patches werden auch über die Updatefunktion der betreffenden Produkte installiert.

Eine bekannte Sicherheitslücke in Windows bleibt jedoch weiterhin offen. Damit kann über das System-Programm NSlookup.exe Programmcode ausgeführt werden. Dieses Sicherheitsloch wird bereits aktiv ausgenutzt. Wann der Fehler mit einem Patch beseitigt wird, gibt Microsoft noch nicht bekannt.

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Windows-News in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zu Windows News

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"