So will Microsoft seinen Edge-Browser fit für den Kampf gegen Chrome und Firefox machen0

08. Februar 2016

Microsoft unterstützt PCs und Notebooks mit Windows 7 bzw. Windows 8.1 noch bis zum 17. Juli 2017. Nach diesem Termin gibt es nur noch sicherheitsrelevante Updates – allerdings nur dann, wenn diese Updates nicht dazu führen, dass es zu Problemen auf diesen Systemen kommt. Microsoft behält sich auf diese Weise ein Schlupfloch offen, um den Support-Aufwand für Windows 7 und Windows 8.1 möglichst gering zu halten.

Das bedeutet im Extremfall, dass Sie jetzt ein Notebook bzw. einen Desktop-PC mit Windows 7 oder Windows 8.1 kaufen, aber vor dem Ende des regulären Supports auf Windows 10 aktualisieren müssen. Was für Privatanwender kein Problem darstellen dürfte, stellt viele Geschäftskunden vor Herausforderungen: Spezielle Anwendungen im Business-Bereich sind noch nicht umfassend unter Windows 10 getestet, sodass viele Firmen noch nicht den Wechsel auf Windows 10 vollzogen haben.

Auf der sicheren Seite sind nach aktuellem Stand lediglich Rechner mit Skylake-Architektur – deshalb haben mehrere Hersteller bereits signalisiert, dass sie Windows 7 und Windows 8.1 auch weiterhin unterstützen. Dazu zählen neben HP und Dell sowie Toshiba und Alienware.

Auf der Liste fehlen bislang noch wichtige Firmen wie Asus, Acer und Panasonic. Bislang ist unklar, ob diese Firmen noch nachziehen oder Windows 8.1 bereits komplett aufgegeben haben.

Auf jeden Fall sollten Sie sich vorm Kauf eines Rechners mit Skylake-System darüber informieren, ob Ihr Hersteller überhaupt noch Support für Windows 7 bzw. Windows 8.1 anbietet – oder Sie nutzen generell Windows 10, dann stellt sich diese Frage überhaupt nicht: Windows 10 wird von allen aktuellen Herstellern noch über einen Zeitraum von mehreren Jahren unterstützt.

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Windows-News in Ihr Postfach!
Jetzt gratis per E-Mail

  • 3 Mal pro Woche kostenlose & praxisnahe Informationen zum Betriebssystem Windows im "Windows Secrets" per E-Mail! .
  • Immer als erstes die neusten Tipps & Tricks kennen
  • Für alle Anwender von Windows XP, Windows Vista, Windows 7 und Windows 8 geeignet.

Selbstverständlich können Sie den Gratis-Ratgeber auch unabhängig von einer Newsletter-Anmeldung anfordern. Schreiben Sie uns dazu bitte eine kurze E-Mail mit Link zu dieser Seite.

Weitere Artikel zu Windows News

Jetzt gratis sichern:

Kostenloses Startpaket für Windows 10

  • + Gratis Newsletter Windows Secrets per E-Mail
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"