024-STOP-Fehler unter XP beseitigen

30. Dezember 2010
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Ein STOP-Fehler mit dem berühmt berüchtigtem BSOD (Blue Screen Of Death), dem blauem Bildschirmhintergrund, heißt auch „Sudden Death“, weil dieser in der Regel einen Systemhalt und damit den „plötzlichen Tod“ des Systems zur Folge hat.

Microsoft bezeichnet diesen Zustand, der vom System gewollt erzeugt wird, wenn ein sicheres Weiterarbeiten mit dem System nicht mehr gewährleistet ist, auch als „Bug Check“. Der Blue Screen und der Stop-Code geben Auskünfte über die Ursache der Systeminstabilität. Zeit- und oft auch Datenverluste sind die Folge. 

STOP 0x00000024 – NTFS_FILE_SYSTEM

Ursache:

  • NTFS-Dateisystem oder Festplatte (Bad Blocks, defekte Sektoren) beschädigt.
  • Möglicherweise Treiberdatei NTFS.SYS fehlerhaft oder IDE/SCSI-Treiber beschädigt.
  • Das Problem kann auch auftreten, wenn kein weiterer, nicht auslagerbarer Systempool-Speicher mehr verfügbar oder sehr knapp ist. Das ist beispielsweise der Fall, wenn das Index-Programm aktiv ist oder ein SFM-Volume (Services for Macintosh) verwendet wird.

Lösung:

  • Virenscanner, Backup-Programme und im Hintergrund laufende Disk-Defragmentierer stoppen oder testweise entfernen.
  • Das Dateisystem mit „CHKDSK /f /r” reparieren (Reboot).
  • Falls der Systempool knapp ist: zusätzlichen Speicher installieren oder die Anzahl der Dateien auf dem SFM-Volume verringern.
Windows Treiber Probleme beheben
Kostenlose Treiber Tipps im Windows Secrets per E-Mail + Windows Treiber-Hilfe

  • Treiber Check: So bleiben Ihre Treiber immer aktuell
  • Sicherheit: So verhindern Sie fehlerhafte Treiberinstallationen
  • Pannenhilfe: So lösen Sie Ihre Treiber-Probleme schnell und dauerhaft


Weitere Artikel zum Thema

Jetzt gratis sichern:

Kostenloses Startpaket für Windows 10

  • + Gratis Newsletter Windows Secrets per E-Mail
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"