Das Update schlägt fehl, da die Hardware ungeeignet ist

11. Juli 2018

Problem: Eigentlich sollte das Creators Update wie gehabt mit allen Konfigurationen funktionieren. Mit bestimmten Prozessoren gibt es aber Probleme.

Lösung: Abwarten. Nicht jeder sollte das Creators Update instal ieren, warnt Microsoft. Bestimmte Intel-Prozessoren vom Typ Atom unterstützen es nämlich noch nicht; aufgrund von Treiberproblemen könnten diverse Fehler auftreten, die zum Beispiel die Darstellung von Schaltflächen und Texten betreffen. Konkret soll es sich um leicht betagte Atom-Prozessoren handeln, die ab dem Jahr 2012 in Netbooks verbaut wurden. Folgende Intel-Prozessoren werden derzeit vom Windows 10 Creators Update nicht unterstützt:

  • Atom Z2760
  • Atom Z2520
  • Atom Z2560
  • Atom Z2580

Bei Geräten mit diesen Prozessoren blockt Windows Update die Installation des Creators Updates automatisch ab. Und wer es auf einem anderen Weg installiert hat, dem wird nahe gelegt, auf die vorherige Windows-Version zurückzukehren. In naher Zukunft will Microsoft aber die Treiber nachliefern.

Windows Treiber Probleme beheben
Kostenlose Treiber Tipps im Windows Secrets per E-Mail + Windows Treiber-Hilfe

  • Treiber Check: So bleiben Ihre Treiber immer aktuell
  • Sicherheit: So verhindern Sie fehlerhafte Treiberinstallationen
  • Pannenhilfe: So lösen Sie Ihre Treiber-Probleme schnell und dauerhaft


Weitere Artikel zum Thema

Jetzt gratis sichern:

Kostenloses Startpaket für Windows 10

  • + Gratis Newsletter Windows Secrets per E-Mail
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"