Deaktivieren Sie fehlerhafte Anwendungen

04. Juni 2010
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Schließen Sie fehlerhafte Dienste gezielt aus

Gibt Windows beim Herunterfahren eine Fehlermeldung aus und wird dabei eine Datei bzw. ein Dienst angegeben, so können Sie den Fehler über das Dienstprogramm „Systemkonfiguration“ (Msconfig.exe) korrigieren. Versuchen Sie dazu, das störende Programm in der Systemkonfiguration ausfindig zu machen, indem Sie den Schritten dieser Anleitung folgen:

  1. Starten Sie das Systemkonfigurationsprogramm über einen Druck auf WIN+<R> und die Eingabe von msconfig <Return>.
  2. Klicken Sie auf das Register Systemstart und suchen Sie nach der Datei bzw. Dienst (im Register Dienste), gemäß der Fehlermeldung.
  3. Entfernen Sie den Haken am linken Rand des Eintrags, um diesen Dienst zu deaktivieren.
  4. Klicken Sie auf OK und starten Sie Ihr System neu.
  5. Führen Sie nach dieser Änderung einen Neustart durch   und fahren Sie Ihren PC anschließend wieder herunter. Ihr Windows sollte jetzt wieder ordnungsgemäß herunterfahren.

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"