Decken Sie Leistungsbremsen über den Windows-Ressourcenmonitor auf

27. November 2015

Braucht Ihr Windows zum Starten eines Programms oder Laden einer Datei wieder einmal ewig, können Sie die Ursache für dieses Verhalten mit dem Ressourcenmonitor überprüfen. Er zeigt Ihnen detailliert, in welchem Maße der Prozessor, der Arbeitsspeicher, der Datenträger oder das Netzwerk in Anspruch genommen werden.

Hohe Werte im Ressourcenmonitor deuten auf einen Engpass hin. Das kann beispielsweise eine langsame Festplatte sein oder ein zu geringer Arbeitsspeicher. Gehen Sie folgendermaßen vor, um den Ressourcenmonitor zu öffnen:

  1. Geben Sie in Windows 7 „resmon“ in die „Programme/Dateien durchsuchen“-Zeile ein. In Windows 8.1/8 geben Sie „resmon“ direkt in der Kachelansicht ein.
  2. Klicken Sie in der Ergebnisliste den Eintrag „resmon.exe“ doppelt an, um den Ressourcenmonitor zu starten.

Mit einem Klick auf die Spaltenüberschriften, beispielsweise „Abbild“, „PID“, „Threads“ oder „CPU“ im Register „Übersicht“ werden die Werte dieser Spalte sortiert aufgelistet, entweder in aufsteigender oder in absteigender Reihenfolge.

Nutzen Sie die Sortierung, wenn das System phasenweise sehr langsam wird. Sortieren Sie beispielsweise absteigend nach der Spalte „CPU“, werden Ihnen zuerst die Prozesse angezeigt, die den Prozessor stark auslasten.

Windows Treiber Probleme beheben
Kostenlose Treiber Tipps im Windows Secrets per E-Mail + Windows Treiber-Hilfe

  • Treiber Check: So bleiben Ihre Treiber immer aktuell
  • Sicherheit: So verhindern Sie fehlerhafte Treiberinstallationen
  • Pannenhilfe: So lösen Sie Ihre Treiber-Probleme schnell und dauerhaft

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.


Weitere Artikel zum Thema

Jetzt gratis sichern:

Kostenloses Startpaket für Windows 10

  • + Gratis Newsletter Windows Secrets per E-Mail

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"