Geben Sie Ihr öffentliches Zertifikat an andere Teilnehmer weiter

14. April 2014
Joachim Müller (Herausgeber) Von Joachim Müller (Herausgeber), IT Sicherheit ...

Damit Ihre Kommunikationspartner die E-Mails verschlüsseln können, benötigen diese Ihren öffentlichen Schlüssel. Umgekehrt können auch Sie E-Mails nur dann verschlüsseln, wenn Sie den öffentlichen Schlüssel Ihres Kommunikationspartners besitzen.

Einfach und schnell können Sie Ihren öffentlichen Schlüssel per E-Mail versenden. Das hat den Vorteil, dass nur die von Ihnen gewünschten Kommunikationspartner den Schlüssel erhalten und Ihre E-Mails lesen können. Gehen Sie dazu folgendermaßen vor:

  1. Öffnen Sie in GPG4WIN das Programm „Kleopatra“ und markieren Sie in der Liste der Zertifikate das gewünschte Zertifikat.
  2. Klicken Sie auf „Zertifikate exportieren“. Geben Sie einen Dateinamen an und speichern Sie das Zertifikat in einer Datei ab.
  3. Öffnen Sie nun Ihr E-Mail-Programm, geben Sie die E-Mail- Adresse Ihres Kommunikationspartners ein und hängen Sie die soeben erstellte Zertifikatsdatei an.

Hinterlegen Sie Ihr Zertifikat auf einen Server

Wenn Sie viel kommunizieren, können Sie Ihr Zertifikat auch auf einem öffentlichen Zertifikatsserver hinterlegen. Damit hat jeder Zugriff auf Ihren öffentlichen Schlüssel und Sie müssen diesen nicht vorab per E-Mail an Ihre Kommunikationspartner versenden.

Gehen Sie dazu folgendermaßen vor:

  1. Öffnen Sie in GPG4WIN das Programm „Kleopatra“.
  2. Klicken Sie in der Liste der Zertifikate das gewünschte Zertifikat mit der rechten Maustaste an und wählen Sie im Kontextmenü „Zertifikate zu einem Server exportieren“.
  3. Bestätigen Sie den Server „keys.gnupg.net“ und klicken Sie auf „Fortsetzen“.
  4. Abschließend erhalten Sie eine Meldung, dass Ihr Zertifikat erfolgreich exportiert wurde. Nun kann jeder mit den Befehlen „Datei“ und „Zertifikat importieren“ Ihr öffentliches Zertifikat herunterladen und Ihnen damit eine verschlüsselte E-Mail zusenden.

So versenden Sie verschlüsselte E-Mails und entschlüsseln diese wieder

Nur mit dem öffentlichen Zertifikat Ihres Kommunikationspartners können Sie die E-Mail verschlüsseln. Fordern Sie dieses bei Ihrem Kommunikationspartner an und importieren Sie den Schlüssel in Kleopatra mit den Befehlen „Datei“ und „Zertifikat importieren“.

Starten Sie Ihr E-Mail-Programm, beispielsweise Outlook, und geben Sie die E-Mail-Adresse des Kommunikationspartners ein. Anschließend schreiben Sie die E-Mail und verschlüsseln sie vor dem Versand. Klicken Sie dazu im E-Mail-Programm, beispielsweise in Outlook, auf „Extras“ und „Nachricht verschlüsseln“. Sofern Sie den öffentlichen Schlüssel Ihres Kommunikationspartners bereits importiert haben, können Sie die E-Mail sofort versenden. Für die Outlook-Versionen von Office 2010 und 2013 gibt es ein kostenloses Tool, das den Verschlüsselungsbefehl direkt in die Menüleiste einbindet. Das Tool Outlook-Privacy-Plugin können Sie unter code.google.com/p/outlook-privacy-plugin/ herunterladen. Mit dem mitgelieferten Outlook-Plugin GpgOL können Sie E-Mails direkt in Microsoft Outlook 2003 und 2007 signieren und verschlüsseln.

Wenn Sie eine verschlüsselte E-Mail erhalten, klicken Sie diese in Ihrem E-Mail-Programm an. Nun startet das „Kleopatra“ eine Abfrage nach der von Ihnen festgelegten Passphrase. Geben Sie diese ein und Sie können die E-Mail entschlüsseln und lesen. Sofern Ihr Kommunikationspartner sein öffentliches Zertifikat mitgeschickt hat, können Sie dieses sofort mit den Befehlen „Datei“ und „Zertifikate importieren“ importieren.

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"