Insider-Trick: Statusmeldungen auch für Home-Versionen von Windows

10. April 2013
Joachim Müller (Herausgeber) Von Joachim Müller (Herausgeber), IT Sicherheit ...

Die Home-Versionen von Windows verfügen leider nicht über die Funktion der Gruppenrichtlinien.

Mit einem kleinen Eingriff in die Registrierungsdatenbank können Sie die ausführlichen Statusmeldungen aber trotzdem aktivieren.

  1. Geben Sie den Befehl „Regedit“ in die „Programme/ Dateien durchsuchen“-Zeile ein und klicken Sie in der Ergebnisliste „regedit.exe“ an.
  2. Im Registrierungseditor wechseln Sie auf den Unterschlüssel „SOFTWARE\Microsoft\Windows\ CurrentVersion\Policies\System“ und doppelklicken auf den Registrierungseintrag „VerboseStatus“.
  3. Klicken Sie im Menü „Bearbeiten“ auf „Ändern“.
  4. Geben Sie in das Feld „Wert“ den Wert „1“ ein.
  5. Achten Sie darauf, dass der Wert unter „DisableStatus- Messages“ auf „0“ steht.
  6. Beenden Sie den Registrierungseditor und starten Sie Ihren PC neu.
Windows Treiber Probleme beheben
Kostenlose Treiber Tipps im Windows Secrets per E-Mail + Windows Treiber-Hilfe

  • Treiber Check: So bleiben Ihre Treiber immer aktuell
  • Sicherheit: So verhindern Sie fehlerhafte Treiberinstallationen
  • Pannenhilfe: So lösen Sie Ihre Treiber-Probleme schnell und dauerhaft


Weitere Artikel zum Thema

Jetzt gratis sichern:

Kostenloses Startpaket für Windows 10

  • + Gratis Newsletter Windows Secrets per E-Mail
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"