Java: Dateireste von alten Versionen restlos entfernen

05. Juni 2010
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Neben Flash oder dem Adobe Reader ist auch Java eine feste Instanz auf nahezu allen Windows-Rechnern weltweit. Java wird zum Ausführen vieler Online-Anwendungen genutzt und erhält in unregelmäßigen Abständen Updates, die mehr Leistung und Stabilität bringen.

Außerdem werden durch die Aktualisierungen natürlich auch bereits bekannte Sicherheitslücken gestopft. Doch immer dann, wenn eine neue Version installiert wird, verbleiben Reste des Vorgängers auf Ihrem Rechner. Mit einer kostenlosen Anwendung können Sie diese Überbleibsel jedoch beseitigen:

Dazu laden Sie sich einfach „JavaRa“ unter dem Download-Link herunter. Führen Sie anschließend die Anwendung aus und wählen Sie als Sprache „Deutsch“. Mit einem Klick auf „Ältere Versionen löschen“ entfernen Sie automatisch die verbliebenen Dateireste.

Download von JavaRa: http://raproducts.org/javara.html  

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"