Microsoft will die nervige Ask-Toolbar sperren – leider nur halbherzig

09. März 2016

Jede Woche beklagen sich meine Leser bei mir, dass auf ihrem PC zusammen mit erwünschten Downloads und Programmen die nervige Ask-Toolbar installiert wurde. Die Ask-Toolbar gelangt vor allem im Zuge von Java-Updates heimlich auf Ihren PC, denn die Installation ist bei Java automatisch voreingestellt.

Im letzten Jahr stufte Microsoft die Ask-Toolbar als Schadprogramm ein. Die Microsoft-Antiviren- Programme sollen jetzt die Ask- Toolbar erkennen und entfernen.

Doch der Schutz gilt nur für ältere Versionen der Ask-Toolbar. Die aktuelle Version ist davon nicht betroffen und führt automatisch ein Update der installierten Ask-Toolbar durch. Die Folge: Die Microsoft-Software erkennt die jetzt aktuelle Ask-Toolbar nicht mehr.

Passen Sie also bei Download und Installation eines neuen Programms weiterhin gut auf und deaktivieren Sie die voreingestellte Option zur automatischen Installation der Ask-Toolbar.

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"