Pannenhilfe: Zugriff auf Internetadressen wiederherstellen

01. März 2009
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Freeware & Open Source, Windows, Linux ...

Wenn eine Webseite plötzlich nicht mehr aufgerufen werden kann, dann muss es sich nicht zwangsläufig um ein Problem bei dem Anbieter dieser Webseite handeln – eventuell ist diese Webseite auch bloß auf einen anderen Server umgezogen. Durch diesen Umzug hat sich dann auch die IP-Adresse geändert, während Ihr Rechner weiterhin noch die alte IP-Adresse aufruft.

Dieses Problem können Sie jedoch ganz einfach beheben, indem Sie den sogenannten DNS-Cache zurücksetzen, indem die einzelnen IP-Adressen in die gewohnte URL-Form www.name.domain aufgelöst werden. Wenn der DNS-Cache zurückgesetzt wird, dann wird die IP-Adresse zu einer Domain erneut abgefragt und Sie können die Seite wieder aufrufen.

  1. Dazu müssen Sie die Kommandozeile als Administrator starten, indem Sie auf „Start/Alle Programme/Zubehör“ klicken und anschließend mit der rechten Maustaste auf „Eingabeaufforderung“ klicken und „Als Administrator ausführen“ auswählen.
  2. Geben Sie anschließend den Befehl „ipconfig /flushdns“ ein und drücken Sie die Eingabetaste. Dadurch wird der DNS-Cache gelöscht.
Windows Treiber Probleme beheben
Kostenlose Treiber Tipps im Windows Secrets per E-Mail + Windows Treiber-Hilfe

  • Treiber Check: So bleiben Ihre Treiber immer aktuell
  • Sicherheit: So verhindern Sie fehlerhafte Treiberinstallationen
  • Pannenhilfe: So lösen Sie Ihre Treiber-Probleme schnell und dauerhaft


Weitere Artikel zum Thema

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"