Registry - Explorer-Fenster schützen

25. August 2008
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Teilen Sie Windows- und Internet Explorer einen eigenen Prozess zu

Wenn Sie im Windows- oder im Internet Explorer mehrere Fenster geöffnet haben und der Explorer dann abstürzt, werden auch die Fenster geschlossen. Das können Sie verhindern, indem Sie durch einen kleinen Eingriff in der Registry, jedem Explorer-Fenster einen eigenen Prozess zuordnen. So aktivieren Sie die Funktion:

  1. Klicken Sie auf StartAusführen… oder drücken Sie <WIN>+<R>, um den Ausführen-Dialog anzuzeigen.
  2. Geben Sie im Feld Öffnen den Text regedit ein und klicken Sie auf die Schaltfläche OK.
  3. Wechseln Sie zum Schlüssel HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\ CurrentVersion\Explorer\Advanced.
  4. Erstellen Sie den Eintrag SeparateProcess (DWORD-Wert), wenn dieser noch nicht vorhanden ist. Weisen Sie ihm den Wert 1 zu.
  5. Bei einem Absturz wird dann nur noch das betreffende Explorer-Fenster geschlossen.
Windows Treiber Probleme beheben
Kostenlose Treiber Tipps im Windows Secrets per E-Mail + Windows Treiber-Hilfe

  • Treiber Check: So bleiben Ihre Treiber immer aktuell
  • Sicherheit: So verhindern Sie fehlerhafte Treiberinstallationen
  • Pannenhilfe: So lösen Sie Ihre Treiber-Probleme schnell und dauerhaft


Weitere Artikel zum Thema

Jetzt gratis sichern:

Kostenloses Startpaket für Windows 10

  • + Gratis Newsletter Windows Secrets per E-Mail
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"