Schalten Sie zur Fehlersuche erweiterte Statusmeldungen ein

29. Mai 2017

Macht Ihr PC Probleme beim Starten oder Herunterfahren? Wenn ja, ist die Suche nach der Ursache nicht so einfach. Es gibt jedoch eine wertvolle Hilfe: Sie können Windows 7 dazu veranlassen, erweiterte Statusmeldungen dabei auszugeben. Damit bekommen Sie eventuell den entscheidenden Hinweis, was genau die Probleme verursacht.

Das geht so:

  1. Starten Sie den Registry Editor. Dazu tippen Sie die Tastenkombination Windows-Taste + R, geben im nächsten Fenster den Befehl "regedit" ein und drücken die Enter-Taste.
  2. Öffnen Sie im nächsten Fenster links den Zweig "HKEY_LOCAL_MACHINE/SOFTWARE/Microsoft/ Windows/CurrentVersion/Policies/System."
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste in die rechte Seite des Fensters und führen Sie im Kontextmenü den Befehl "Neu/ DWORD-Wert (32-Bit)" aus. Vergeben Sie anschließend den Namen "verbosestatus" und drücken Sie zum Abschluss die Enter-Taste.
  4. Klicken Sie doppelt auf den neuen Eintrag, vergeben Sie im nächsten Fenster den Wert "1" und klicken Sie abschließend auf "OK". Beim nächsten Neustart gibt Windows 7 erweiterte Statusmeldungen aus. So erkennen Sie zuverlässig, welche Dienste beim Laden einen Absturz verursachen und können Ihre Fehlersuche darauf konzentrieren.

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"