Schützen Sie Ihre E-Mails per Verschlüsselung – kostenlos!

14. April 2014
Joachim Müller (Herausgeber) Von Joachim Müller (Herausgeber), IT Sicherheit ...

Nichts ist mehr sicher im Internet! Geheimdienste wie NSA oder BKA greifen Ihre E-Mails ab und lesen vertrauliche Inhalte mit. Schützen Sie Ihre E-Mails mit einer sicheren Verschlüsselung, wie sie das kostenlose Programm „GPG4WIN“ anbietet.

Ich zeige Ihnen, wie Sie damit einen geheimen und öffentlichen Schlüssel erstellen und so Ihre E-Mails mit Programmen wie Outlook sicher verschlüsseln. Laden Sie die aktuelle Version von GPG4WIN unter www.gpg4win.de herunter und speichern Sie die Datei (z. B. „gpg4win-2.2.0.exe“) in einen beliebigen Ordner. Im Windows-Explorer klicken Sie die soeben heruntergeladene Datei doppelt an und folgen den Installationsanweisungen. Anschließend ist GPG4WIN einsatzbereit.

Erstellen Sie Ihr eigenes Zertifikat für die Verschlüsselung

Sie benötigen für die Ver- und Entschlüsselung Ihrer E-Mails einen öffentlichen und einen geheimen Schlüssel. Mit dem öffentlichen Schlüssel verschlüsseln Sie Ihre E-Mails. Mit dem geheimen Schlüssel kann der Empfänger diese dann dechiffrieren. Dazu erstellen Sie zuerst mit dem Programm Kleopatra ein Zertifikat, das sie dann später für die Schlüsselerzeugung benötigen.

Gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Klicken Sie auf „Start“, „Alle Programme“ und „GPG4WIN“. Öffnen Sie das Programm „Kleopatra“.
  2. In Kleopatra klicken Sie auf „Datei“ und „Neues Zertifikat“.
  3. Anschließend bestimmen Sie das Format des Zertifikats. Markieren Sie dabei die Option „Persönliches OpenPGP Schlüsselpaar erzeugen“.
  4. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse ein. Klicken Sie auf „Weiter“.
  5. Klicken Sie auf „Schlüssel erzeugen“.
  6. Geben Sie eine Passphrase ein. Dieses „Kennwort“ sollte aus mindestens zwölf Zeichen, Groß- und Kleinbuchstaben, Ziffern und Sonderzeichen bestehen. Der Balken unter dem Eingabefeld zeigt an, wie sicher Ihre Passphrase ist.
  7. Nun wird Ihr Schlüsselpaar erzeugt. Achten Sie auf den 40- stelligen Fingerabdruck des OpenPGP-Zertifikats. Dieser ist weltweit eindeutig und dient zur Identifizierung Ihres Zertifikats.
  8. Klicken Sie auf „Sicherheitskopie Ihres Schlüsselpaares erstellen“. Geben Sie einen Dateinamen an und speichern Sie das Zertifikat ab. Sollten Sie das Zertifikat einmal benötigen, beispielsweise für einen neuen PC, können Sie es in „Kleopatra“ mit „Zertifikate importieren“ wieder einlesen.

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"