Schwere Druckerfehler erfolgreich und schnell beheben

06. Mai 2013
Joachim Müller (Herausgeber) Von Joachim Müller (Herausgeber), IT Sicherheit ...

Druckerfehler treten immer dann auf, wenn Sie sie am wenigsten brauchen können, z.B. gerade dann, wenn Ihr Chef auf einen wichtigen Bericht wartet. Wenn es sich um Papierstaus, leere Tintenbehälter oder Toner handelt, können Sie die Probleme schnell selbst beheben. Doch was tun Sie, wenn der Drucker dann immer noch nicht funktioniert? Lesen Sie jetzt, wie Sie schwere Druckerprobleme in den Griff bekommen und bei Druckerfehlermeldungen richtig reagieren.

Bevor Sie die Anleitungen dieses Beitrags ausführen, überprüfen Sie zuerst die Drucker-Hardware. Ist Tinte bzw. Toner vorhanden? Ist die Stromzufuhr sichergestellt? Kontrollieren Sie das Druckerkabel und führen Sie einen Selbsttest des Druckers durch (siehe Handbuch zum Gerät). Funktioniert der Drucker unter Windows dann noch immer nicht, starten Sie zuerst den „Druck-Ratgeber“. So nutzen Sie den „Druck-Ratgeber“ Windows verfügt über einen integrierten Assistenten, den „Druck-Ratgeber“, der Sie dabei unterstützt, Druckerprobleme zu lösen. Eine komplizierte Fehlersuche können Sie damit in vielen Fällen vermeiden.

Den „Druck-Ratgeber“ finden Sie im „Hilfe- und Supportcenter“ von Windows XP/Vista/7. Gehen Sie zur Behebung der Druckerprobleme folgendermaßen vor:

  1. Klicken Sie auf „Start“ und anschließend auf „Hilfe und Support“.
  2. Wählen Sie unter „Hilfethema auswählen“ den Link „Beheben eines Problems“. Bei Vista/Windows 7 geben Sie unter „Suche“ den Begriff „Drucker“ ein und wählen dann „Problembehandlung von Druckerproblemen“ (Vista) oder „Öffnen der Druckerproblembehandlung“ (Windows 7) aus.
  3. Markieren Sie im linken Fenster die Option „Druckprobleme“ und klicken Sie im rechten Fenster auf „Beheben eines Druckerproblems“. Unter Vista oder Windows 7 klicken Sie auf „Klicken Sie hier, um die Druckerproblembehandlung zu öffnen“.
  4. Nach einer Analyse werden die installierten Drucker aufgelistet und Sie können den fehlerhaften Drucker anklicken.
  5. Markieren Sie die Option , die das Druckerproblem am besten beschreibt.
  6. Klicken Sie auf „Weiter“ und folgen Sie den Anweisungen des Ratgebers, um das Problem einzugrenzen. Sie können jederzeit auf „Zurück“ klicken, um den letzten Schritt zu wiederholen oder eine andere Alternative zu wählen.
  7. Wenn das nicht funktioniert, wiederholen Sie den Vorgang und klicken im Fenster „Drucker“ auf „Erweitert“. Wählen Sie gleich das Druckproblem aus. Entfernen Sie den Haken bei „Reparaturen automatisch ausführen“. Nun können Sie die möglichen Fehler selbst beheben.

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"