Shutdown-Probleme: Finden Sie die Ursache mit den ausführlichen Statusmeldungen

02. Oktober 2015

Nicht immer fährt Windows ordnungsgemäß herunter. Die Fehlersuche gestaltet sich dann meist schwierig. In solchen Fällen helfen die Gruppenrichtlinien bei der Fehleranalyse.

Mit der richtigen Einstellung geben die Gruppenrichtlinien detaillierte Statusmeldungen über den Shutdown-Vorgang aus.

  1. Geben Sie „gpedit.msc“ bei Windows 7 in die „Programme/ Dateien durchsuchen“-Zeile ein. In Windows 8 geben Sie „gpedit.msc“ direkt in der Kachelansicht ein.
  2. Wechseln Sie auf „Computerkonfiguration“, „Administrative Vorlagen“ und „System“.
  3. Führen Sie einen Doppelklick auf „Ausführliche im Vergleich zu normalen Meldungen“ aus.
  4. Unter „Einstellungen“ markieren Sie die Option „Aktiviert“ und klicken auf „Übernehmen“.

Achten Sie darauf, dass die obere Einstellung für „Statusmeldungen zum Neustart, Herunterfahren, Anmeldung und Abmeldung entfernen“ auf „Nicht konfiguriert“ steht, da sonst die Einstellung der ausführlichen Statusmeldungen ignoriert wird.

Windows Treiber Probleme beheben
Kostenlose Treiber Tipps im Windows Secrets per E-Mail + Windows Treiber-Hilfe

  • Treiber Check: So bleiben Ihre Treiber immer aktuell
  • Sicherheit: So verhindern Sie fehlerhafte Treiberinstallationen
  • Pannenhilfe: So lösen Sie Ihre Treiber-Probleme schnell und dauerhaft


Weitere Artikel zum Thema

Jetzt gratis sichern:

Kostenloses Startpaket für Windows 10

  • + Gratis Newsletter Windows Secrets per E-Mail
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"