Skype und Windows Live Messenger unter Windows 7 in Systray verbannen

28. April 2010
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

In Windows 7 hat Microsoft die Taskleiste in den Mittelpunkt gerückt. Natürlich verharrt die praktische Leiste – in Windows 7 unter dem Namen „Superbar“ bekannt – nach wie vor am unteren Rand. Außerdem hat sie im Vergleich zu Windows Vista deutlich zugelegt und ist jetzt ungefähr doppelt so breit wie noch in Vista.

Durch einen Klick mit der rechten Maustaste lassen sich die am häufigsten Befehle über das Programmsymbol in der Taskleiste aufrufen  - doch diese praktische Funktion hat einen entscheidenden Nachteil: Einige Anwendungen lassen sich dadurch nicht mehr in den Systray verbannen, sondern blockieren mit ihrem Symbol wertvollen Platz in der Taskleiste. Diese Angewohnheit haben beispielsweise Skype und der Windows Live Messenger.

Statt nach einem Klick auf das „Schließen“-Symbol einfach in den Bereich links neben der Systemuhrzeit zu verschwinden, wird einfach nur das Programmfenster minimiert – das Symbol in der Taskleiste bleibt jedoch. Daran stören sich viele Anwender, denn unter Windows Vista haben sich Anwendungen wie Skype und der Windows Live Messenger noch nicht so störrisch verhalten. Die Lösung für dieses Problem lautet deshalb folglich auch, dass Sie Programme wie den Windows Live Messenger oder Skype im Kompatibilitätsmodus für Windows Vista ausführen. Dadurch büßen Sie keinerlei Funktionen ein, können aber diese Anwendungen in den Systray minimieren:

  1. Navigieren Sie dazu zu dem jeweiligen Ordner, in dem Sie die Anwendung installiert haben.
  2. Klicken Sie anschließend mit der rechten Maustaste auf die Startdatei der Anwendung – also beispielsweise auf „mnmsgr.exe“ beim Windows Live Messenger. Wählen Sie dann den Befehl „Eigenschaften“ aus dem Kontextmenü.
  3. Wechseln Sie jetzt auf das Register „Kompatibilität“ und setzen Sie dort ein Häkchen bei „Programm im Kompatibilitätsmodus ausführen für:“.
  4. Wählen Sie in aus der Auswahlliste „Windows Vista (Service Pack 2)“ aus und bestätigen Sie Ihre Änderung mit einem Klick auf die Schaltfläche „OK“.
  5. Anschließend ist noch ein Neustart der Anwendung fällig und Sie können das Programm mit einem Klick auf das „Schließen“-Symbol in den Systray verbannen.
Windows Treiber Probleme beheben
Kostenlose Treiber Tipps im Windows Secrets per E-Mail + Windows Treiber-Hilfe

  • Treiber Check: So bleiben Ihre Treiber immer aktuell
  • Sicherheit: So verhindern Sie fehlerhafte Treiberinstallationen
  • Pannenhilfe: So lösen Sie Ihre Treiber-Probleme schnell und dauerhaft


Weitere Artikel zum Thema

Jetzt gratis sichern:

Kostenloses Startpaket für Windows 10

  • + Gratis Newsletter Windows Secrets per E-Mail
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"